Silly: Anna Loos will mit Ostrock richtig rocken!

‚Silly‘-Frontfrau Anna Loos weiß genau, warum die Menschen plötzlich wieder Ostrock hören wollen.

Spätestens seit dem ‚Bundesvision Song Contest‚ steht fest: Die Menschen hören wieder Rock aus dem Osten. Anna Loos, Schauspielerin und Frontfrau der DDR-Kultband ‚Silly‚ (‚Alles Rot‘) erklärte der ‚B. Z.‘, woran das liegt: „Ich denke, die Leute haben mal wieder Bock auf etwas Echtes mit Inhalt, etwas Tiefgründiges.“

Comeback: Anna Loos findet es genial, dass Ostrock wieder modern wird – immerhin liegt in dieser Musik etwas „Echtes mit Inhalt“.

Silly‚, gegründet 1978 in Ost-Berlin, rockten damals noch mit Frontfrau Tamara Danz (†43) die DDR. Nach dem Tod der Sängerin, die an Brustkrebs starb, spielten Uwe Hassbecker, Ritchie Barton und Jäcki Reznicek zwar weiter, von Erfolg aber keine Spur. Das wurde 2006 mit Anna Loos anders. Schon ihr erstes Album mit der Band ‚Alles Rot‚ erhielt Gold, beim ‚BSC‘ belegten sie den zweiten Platz – das zeigt: Ostrock lebt!

„Das war immer unser Ziel: Alle mit dem Silly-Virus anstecken – und das soll weitergehen“, strahlte Anna.

Um die Erfolgswelle weiter zu reiten, geht Anna Loos mit ‚Silly‘ schon in wenigen Wochen auf Ostrock-Tour.

Schreibe einen Kommentar