Sila & Jörn: Liebe & Trennung nur Fake?

War die Liebe und die Trennung zwischen Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt nur gefaked? War alles nur für die GZSZ-Quote? Neue Gerüchte lassen genau das vermuten! Fans der beiden sind tief enttäuscht.

Alles nur für GZSZ? Warum wird so viel gefaked? Was ist dran an den Gerüchten?

In der TV-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielen Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt ein Ehepaar. Auch im echten Leben waren die beiden bis vor kurzem liiert. Dann kam die Trennung!

In „Exclusiv – Weekend“ sprach die „GZSZ“-Schönheit über die Probleme, die ihre Beziehung zu ihrem Co-Star scheitern ließen.

„Es ist einfach der Punkt gekommen, wo ich denke, dass es für uns beide einfach besser ist, getrennte Wege zu gehen. Wir waren drei Jahre glücklich und hatten auch Phasen, wo wir nicht so glücklich waren.“ Jörn sagte: „Wir möchten durch vorübergehende Distanz neue Nähe entstehen lassen.“ Also doch nicht ganz vorbei? Doch wie viel näher kann sich ein Paar sein, das privat zusammen lebt und beruflich auch noch als Pärchen vor der Kamera steht? Das heizt die Gerüchteküche an.

Es wird gemunkelt, dass Jörn mit seinem Nebenjob als DJ zu wenig Zeit für sexy Sila hatte. Wieder andere vermuten dass ihre Beziehung nur ein Fake war um die Quote anzuheizen. Es gibt kaum gemeinsame Fotos – das Paar wohnt auch nicht zusammen. Rapper Alpa Gun behauptet gegenüber OK! dass die beiden sich nicht treu gewesen seien.

Echte Liebe oder nicht – die Trennung sorgt jedenfalls für Traumquoten bei „GZSZ“.

Foto:
RTL/Rolf Baumgartner

Schreibe einen Kommentar