Sidos neuer Nebenverdienst: Ein Tattoo-Studio

Nötig hat er es sicher nicht, aber dennoch plant Rapper Sido ein Nebenbusiness zu starten. Er möchte ein Tattoo-Studio eröffnen.

Diese Hautbildchen sind für Rapper ja bekannter Maßen Markenzeichen – nach dem Motto je härter, desto bunter.
Viele Sänger und Schauspieler verschreiben sich der Mode, Sido möchte als richtig böser Junge aber in eine „artgerechtere“ Richtung gehen.

In einem Interview mit der Welt erzählte er, dass er sich bereits nach Geschäftsräumen und Personal umsieht. Er möchte je nach Lust und Zeit auch selbst einige Tattoos stechen.

Sido – Quelle: cdf-news.de

Ein Kommentar bei „Sidos neuer Nebenverdienst: Ein Tattoo-Studio“

  1. Wenn er damit glücklich wird, warum denn nicht, jedoch von ihm würde ich mir kein Tattoo stechen lassen, er ist meiner Meinung nach zu ungeübt.

Schreibe einen Kommentar