SHYNE entlassen

Wer erinnert sich noch an Shyne? Seit rund acht Jahren sitzt der Rapper Shyne – aus dem Umfeld von Ja Rule – im Clinton Correctional Facility-Gefängnis (Rykers Island), wo er eine 10-jährige Haftstrafe antreten mußte.

2001 wurde nach einer Schießerei in einem New Yorker Club verhaftet. Involviert waren damals auch P. Diddy und Jennifer Lopez, die zu derzeit noch die Freundin von P. Diddy war.

Verurteilt wurde Shyne damal wegen des unerlaubten Waffenbesitzes, fahrlässiger Gefährdung und tätlicher Beleidigung. Im Gefängnis konvertierte Shyne – bürgerlicher Name “Jamal Barrow” – zum Judentum und heißt fortan „Moses Michael Leviy“.

Shyne ist mit seiner aussergwöhnlichen Stimme und seinen guten Raps und durch seine Nähe zum Ja Rule Clan bekannt geworden. Er hat allerdings erst 2 Alben released: Shyne aus 2000 und Godfather Buried Alive 2004.

Foto: Rapper Shyne – Quelle Wikipedia

Ein Kommentar bei „SHYNE entlassen“

  1. Ja, die guten alten Zeiten. Was amcht eigentlich Ja Rule?

Schreibe einen Kommentar