Selena Gomez hat Angst vor ihren Eltern

Selena Gomez legt sich nicht gerne mit ihren Eltern an, weil die beiden ihr Angst machen. Sich mit den Menschen zu streiten, die ihr am Herzen liegen, kann ihr schnell aufs Gemüt schlagen.

Erfolgreich erzogen: Selena Gomez fürchtet sich vor ihren Eltern und streitet deswegen selten mit ihnen.

Selena (‚Die Zauberer vom Waverly Place‘) war mutig genug einzugestehen, dass sie die größten Fehler in ihrem Leben immer dann beging, wenn sie nicht auf ihre Eltern gehört hat.

„Ich habe das Gefühl, nicht mit meinen Eltern zu reden oder nicht auf sie zu hören waren immer die größten Fehler meines Lebens. Es ist gut, mit ihnen zu reden“, räumte Selena Gomez ein und scherzte: „Sie sind sehr nett. Ich weiß gar nicht, warum ich Angst vor ihnen habe!“

Wann immer Selena Gomez also im Streit mit ihren Eltern liegt, fühlt sie großen emotionalen Stress.

„Das größte Problem sind Streitereien mit meinen Eltern, damit kann ich nicht gut umgehen. Ich hasse es, wenn sie sagen, dass sie enttäuscht von mir sind oder dass ich sie wütend gemacht habe“, Selena.

Scheint, als hätten Mama und Papa Gomez ihre Selena gut unter Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar