Scooter fühlen sich nicht ernst genommen

Vom Musikmarkt sind Scooter nicht mehr wegzudenken – sie sind irgendwie immer da. Immerzu, immer wieder. Scooter haben über 25 Millionen Tonträger verkauft, sind seit 16 Jahren auch international im Geschäft und zählen zu den erfolgreichsten deutschen Bands.

Scooter sind nicht „Everybody’s Darling“ – mehr Annerkennung wäre trotzdem schön

Doch nun verriet Frontsänger H.P. Baxxter in einem Interview mit der Bild, dass sie sich trotzdem nicht ernst genommen fühlen. So waren sie zum Beispiel noch nie zu Gast bei Wetten dass …?, obwohl sie sich das nach ihrem Status-Quo-Cover Jump that Rock (whatever you want) wirklich gewünscht hätten.

Allzu sehr stören sie sich an der Geringschätzung trotzdem nicht. Sie wollen gar nicht „Everybody’s Darling“ sein, erzählte er. Das würde sie auf Dauer zu selbstgefällig machen. So haben sie seit Jahren immer das Ziel vor Augen noch besser zu werden. Für sie steht fest: „Wir wollen es den Leuten beweisen.“

Schreibe einen Kommentar