Schwangerschaftsbeschwerden? Nicht mit Nazan Eckes!

Es gibt die verschiedensten Schwangerschaftsbeschwerden: Heisshunger, Übelkeit, Diabetes usw.. Nazan Eckes scheint von alle dem so rein gar nichts zu haben und geht völlig relaxt durch die Schwangerschaft. Wichtig ist für Nazan die Balance zu wahren, dann ist alles halb so schlimm.

Nazan Eckes & Julian Khol sind glücklich schwanger

Hochschwanger und rundum glücklich stolzierte „DSDS“-Moderatorin Nazan Eckes kürzlich über den Laufsteg der Berliner Fashion Week. Dass die Geburt des ersten Babys mit Ehemann Julian Khol kurz bevorsteht, war nicht zu übersehen. Doch von üblichen Schwangerschaftsbeschwerden scheint die 38-Jährige frei zu sein. Nazan gegenüber „Promiflash“:

„Ich fühle mich topfit, sonst würde ich das alles natürlich nicht machen. Aber das ist wirklich ganz niedlich, alle Kollegen fragen ständig: ‚Alles gut? Kannst du die Treppen hoch gehen? Kannst du dies, kannst du das?‘ Ich denk mir dann immer: ‚So schlimm ist es noch nicht.’“

Zudem versucht sie sich nicht zu überanstrengen: „Also darauf achte ich schon. Wenn ich ein paar Tage am Stück arbeite, brauche ich wieder einen Tag Ruhe und dann sammle ich wieder Energie. Also ich will mich da auch nicht überfordern. Es ist am Ende wirklich die Balance.“

Lange hielt Nazan ihre Schwangerschaft geheim, zum „DSDS“-Finale, Anfang Mai, trug sie ein Rüschenkleid, das ihr Bäuchlein geschickt kaschierte. Doch einer sah zu diesem Zeitpunkt bereits genau hin – Jury-Kollege Dieter Bohlen. Nazan Eckes:

„Am Rande einer Sendung hielt Dieter mich am Arm und sagte mir auf den Kopf zu: ,Du bist schwanger.‘ Außer meiner Familie war noch niemand eingeweiht. Dieter kennt sich eben aus mit Schwangeren.“

Foto:
highgloss.de

Ein Kommentar bei „Schwangerschaftsbeschwerden? Nicht mit Nazan Eckes!“

Schreibe einen Kommentar