Schönheits-OPs sind frauenfeindlich!

Schönheits-OPs sind frauenfeindlich! Das findet zumindest Ashley Judd die sich gerade in einer heftigen öffentlichen Diskussion befindet und mit ihrer “krassen” Aussage vielleicht auch ein wenig ablenken möchte.

Wie frauenfeindlich sind denn nun Schönheis-OPs?

Ashley Judd hat Gerüchte über einen angebliche Schönheits-OP als “frauenfeindlich” zurückgewiesen. “Ich denke es ist die Objektivierung von Mädchen sowie Frauen und diese Übersexualisierung unserer Gesellschaft, die Kritiker zur Diskussion einlädt”, sagte Ashley in der “Today”-Show.

Ashley Judds Gesicht wirkte bei jüngsten öffentlichen Auftritten angeschwollen, Medien spekulierten daher über eine Schönheits-OP.

Medikamente können das Aussehen verändern und den Verdacht einer Schönheits-OP aufwerfen!
Ashley Judd selbst erklärte, eine Medikamentenbehandlung sei der Grund für ihr Aussehen. “Die Diskussion war absichtlich gemein, geschlechtsspezifisch sowie frauenfeindlich und verkörpert, was alle Mädchen und Frauen in unserer Kultur mehr oder minder jeden Tag aushalten müssen”.

Ashley Judd wurde durch Filme wie “Die Jury” und “High Crimes – Im Netz der Lügen” bekannt.

Schreibe einen Kommentar