Scheidungskampf raubt Cora Schumacher alle Energien

Cora Schumacher und Ralf gehen getrennte Wege. Die Scheidung scheint unvermeidlich

Scheiden tut weh! Eine Erkenntnis die Cora Schumacher am eigenen Leib erfährt. Schon wieder ist sie Zusammengebrochen und musste ins Krankenhaus! Der Scheidungskampf raubt ihr alle Energien – und es ist erst der Anfang.

Als bekannt wurde, dass Cora und Ralf Schumacher nach 13 Jahren Ehe getrennte Wege gehen, hofften viele auf ein friedliches Liebes-Aus

Doch davon kann keine Rede sein. Wie die „Bild am Sonntag“ nun berichtete, liegt die 37-Jährige nach einem zweiten Zusammenbruch in einer Salzburger Klinik!

„Cora macht das alles völlig fertig. Sie hat mehr als sieben Kilo abgenommen, ist zusammen gebrochen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Sie ist immer noch in der Klinik“

Das verriet eine langjährige Freundin der beiden der „BamS“. Angeblich werde sie über einen Tropf mit Infusionen gestärkt. „Sie ist völlig ausgemergelt und beinahe zu schwach zum Sprechen. Sie sagt, sie will nur noch schlafen und zur Ruhe finden“, erklärt die Freundin.

Im Scheidungskrieg wird mit harten Bandagen gekämpft: Jede Partei hat Anwälte eingeschaltet. Es geht um das Sorgerecht von Sohn David (13) und um viel Geld. Ralf Schumacher verdiente in seiner Karriere rund 100 Millionen Euro. Angeblich sollen Cora bei einer Scheidung fünf Millionen Abfindung zustehen – vermutlich fordert sie mehr.

Inzwischen sickerten auch schmutzige Details des Streites durch: So soll Ralf seine Cora während der Ehe mit versteckten Kameras überwacht haben.Und auch aufgetauchte SMS-Protokolle des Paares weisen darauf hin, dass Ralf fremdgegangen sein könnte …

Zum Glück hat sie anscheinend eine Schulter zum Anlehnen gefunden: Laut „Bild“ trifft sie sich mit dem Schwergewichts-Profi Manuell Charr.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar