Scheeßel: 75.000 Fans beim Hurricane Festival!

In Scheeßel trotzen 75.000 Fans beim Hurricane Festival dem durchwachsenen Wetter! Trotzdem war die Stimmung beim Hurricane Festival wieder grandios – ein gelungener Festivalauftakt!

75.000 Festival-Fans rockten in Scheeßel beim Hurricane Festival

In Scheeßel haben am vergangenen Wochenende rund 75.000 Musikfans beim jährlichen Hurricane Festival gefeiert. Die Fans kamen mit circa 20.000 Autos, darunter weit über 3.000 Wohnmobile in die knapp 12.000-Einwohner-Gemeinde Scheeßel, teilte die Polizei am Montag mit. Es spielten unter vielen anderen Bands die „Foo Fighters“, „Incubus“, „The Chemical Brothers“ und „Portishead“.

Der Auftritt von „The Vaccines“ fand nicht statt, weil die Band ihr Flugzeug verpasste. Von den rund 70.000 zahlenden Festivalbesuchern mussten im Laufe des Wochenendes ca. 1.800 vor Ort ärztlich versorgt werden. Es gab insgesamt 16 Feuerwehreinsätze beim Hurricane Festival, davon neun Brände. Die meisten Ordnungswidrigkeiten und Straftaten waren Diebstähle und Drogenverstöße. Das Hurricane Festival findet seit 1997 auf der Motorrad-Sandrennbahn Eichenring bei Scheeßel statt.

Und es gab noch ein Intimes-Geständnis: Die Hamburger Rocker der Band „Selig“ sprachen offen über ihre Zukunft, das leise Comeback und ihre Emotionen. Trotz Dauerregens und Kälte standen tausende Fans vor der Bühne und sangen aus voller Kehle: „Ich bin so ohne dich.“ – das ist ein Erlebnis was auch an erfahrene Rocker nicht spurlos vorbei geht. Im Video-Interview sprechen Malte Neumann, Christian Neander und Jan Plewka über ihren neuen Erfolg und alte Zeiten:

Foto:
Campingplatz beim Hurricane Festival 2011, (c) Polizeiinspektion Rotenburg

Schreibe einen Kommentar