Sarah Kern & die dreiste Lügengeschichte

Sarah Kern´s Freund entpuppte sich scheinbar als Lügner – das war der Grund unter der Beziehung einen Schlussstrich zu ziehen. Sarah zeigte sich von der ganzen Liason enttäuscht.

Sarah Kern entschuldigte sich öffentlich bei Marcel Reif für ihren peinlichen Freund Michael Reif

Die Mode-Ikone Sarah Kern scheint ein Händchen für die falschen Männer zu haben. Kaum zwei Wochen, nachdem die Designerin ihre Liebe zu dem Kommunikations-Trainer Michael Reif öffentlich machte, folgte nun die Bekanntgabe der Trennung. Der Grund: Ihr Liebster entpuppte sich als dreister Lügner!

Michael Reif hatte im Gespräch mit BILD (trotz mehrmaliger Nachfragen) felsenfest behauptet: „Ich bin der Halbbruder von Marcel Reif.“ Auch einer BUNTE-Redakteurin tischte der 63-Jährige kürzlich diese Lügengeschichte auf. Wie sich zu seinem Pech herausstellte, steht er allerdings in keinem Verwandtschaftsverhältnis zu dem bekannten Sportkommentator („Sky“).

Jan Reif, der älteste Sohn von Marcel Reif, droht mit juristischen Konsequenzen: „Sollte der Herr weiter behaupten, der Bruder meines Vaters zu sein, werden wir rechtliche Schritte einleiten.“ Mit einem Mann, der es offenbar für nötig erachtet, sich auf diesem Weg Popularität zu erschwindeln, möchte Sarah Kern nichts zu tun haben und zog die richtige Konsequenz.

Sarah scheint der Vorfall sehr peinlich zu sein und der ganze Trouble war zu viel des Gutem. Gegenüber BILD gestand sie:

„Ich kenne Marcel Reif überhaupt nicht, weil ich kein Fußball gucke. Ich möchte mich für dieses Missverständnis ausdrücklich entschuldigen.“

Bleibt zu hoffen, dass die Modeschöpferin nach zwei gescheiterten Ehen und einer geplatzten Verlobung bald den Mann fürs Leben findet.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar