Sarah Connor, was für eine Mama!

Popstar, TV-Jurorin, Mama – Superstar Sarah Connor hat viel zu tun, sorgt aber immer dafür, dass ihre Kinder nicht zu kurz kommen.

Gut so: Sarah Connor kümmert sich trotz ihrer vielen Verpflichtungen lieber selbst um ihre Kids als ein Kindermädchen zu beauftragen.

„Ich nehme schon mal einen Babysitter, aber generell fühle ich mich besser, wenn sich jemand aus meiner Familie um die zwei kümmert“, antwortete Sarah (‚Cold As Ice‚) im Interview mit ‚Gala‘ auf die Frage, wie sie ihre Verpflichtungen als ‚X Factor‚-Jurorin und Mama unter einen Hut bringt.

Sarah Connor erzieht zwei Kinder mit ihrem Ex-Mann, Marc Terenzi. „Meine Kinder sind zum Glück unkompliziert. Sie sind offen und gehen auf jeden zu. Und die Situation, dass Mama unterwegs ist, kennen sie ja“, erklärte sie sehr sympathisch.

Momentan passt Sarah Connors jüngere Schwester Marisa auf Tyler (6) und Summer (4) in Berlin auf, der neuen Heimatstadt der Promi-Familie, während Mama-Superstar in Köln dreht.

„Besonders so etwas wie ins Bett bringen, Gute Nacht sagen und morgens Frühstück zubereiten ist mir unheimlich wichtig. Das ist so intim, das will ich selbst machen. Jetzt, wo wir in Köln drehen, bin ich zwei Tage hier, fliege aber am zweiten Tag abends noch mit der letzten Maschine zurück. Dann kann ich meine Kinder am Morgen selbst wecken“, plauderte Sarah Connor aus.

Auch Sarah Connors Ex wird in Zukunft wieder weniger Zeit haben: Marc Terenzi plant ein musikalisches Comeback. „Ich stehe fast täglich im Musikstudio und tüftle am neuen Album“, enthüllte der Amerikaner der Nachrichtenagentur ‚dpa‘.

Dann werden er und Sarah Connor sich wohl noch intensiver um ein kluges Zeit-Management kümmern müssen.

Schreibe einen Kommentar