Sandy Mölling wird zum Musical-Engel

‚No Angels‘-Sängerin Sandy Mölling wird Ende des Jahres in Köln als Weihnachtsengel auf der Bühne stehen. In dem Musical „Vom Geist der Weihnacht“ geht es Geizkragen Scrooge an den Kragen. Steht Sany Mölling nun eine Schausoiel-Karriere bevor?

Engel bleibt Engel: Sandy Mölling spielt im Musical „Vom Geist der Weihnacht“ einen Weihnachtsengel.

Sandy Mölling darf vom 23. November bis zum 30. Dezember im Musical ‚Vom Geist der Weihnacht‚ mitspielen und freut sich, dass sie nun doch noch zum goldlockigen, Weihnachtsengel befördert wurde.

„Ich öffne dem hartherzigen Geizkragen Scrooge die Augen“, verriet die Sängerin der Internetseite ‚express.de‘. „Endlich darf ich mal ein Engel sein. Es ist eine so schöne Rolle! Der weise Engel, der viel Liebe schenkt.“

Die Rolle im Musical „Vom Geist der Weihnacht“ scheint Sandy auf den Leib geschneidert, die schon länger als Wohltätigkeits-Engel Gutes tut. Sie ist schon seit einigen Jahren als Botschafterin des Kinderhospizes ‚Regenbogenland‘ in Düsseldorf tätig. „Ich engagiere mich dort schon seit fünf Jahren. Es ist so toll zu sehen, wie Kinder, die in der letzten Lebensphase sind, von dieser Einrichtung profitieren. Wie sie gelöst sind und wieder lachen“, so Sandy Mölling im Interview.

Bei ihrem Einsatz für die Kleinen ist Sandy selbstlos. Da „stehe ich hinten an. Da geht es nicht darum, wie ich das verkrafte. Da geht es nur darum, wie ich helfen kann“, sagte Mölling, deren Vorbild ihre Mutter ist. „Sie war Kinderkrankenschwester, die mit Schwerkranken gearbeitet hat.“

Richtig reinhängen will sich Sandy Mölling jetzt auch bei dem Musical. „Anfang November proben wir täglich acht Stunden! Denn auf der großen Bühne zu stehen und Musical-Songs zu singen, das ist schon etwas ganz anderes als ein Pop-Auftritt.“ Letzteres steht für die Künstlerin erst im kommenden Jahr wieder an, wenn sie mit den ‚No Angels‚ auftreten wird: „[W]ir wollen nächstes Jahr als Trio weiter touren. Die Show ist rund!“

Und bis dahin, wird eifrig der Geist der Weihnacht vermittelt: „Schließlich geht es um das Fest der Liebe und nicht darum, gehetzt Geschenke zu kaufen“, mahnte Sandy Mölling.

Foto:
Bang Media

Schreibe einen Kommentar