Sandy Meyer-Wölden: Von Babypfunden keine Spur

Sandy Meyer-Wölden hat ihren ersten Model-Job seit der Geburt ihrer Tochter absolviert. Für 7Days Michalsky for Ariel präsentierte sie die von Michael Michalsky entworfenen Kleider mit einer Topfigur. Keine Spur mehr von Babypfunden. Stattdessen ein flacher Bauch und ein durchtrainierter Körper.

Sandy Meyer-Wölden ist wieder rank und schlank und präsentiert sich mit Topfigur!

Wie hat Sandy Meyer-Wölden es nur geschafft, nur vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter, wieder so straff zu sein? Das Kleid, das sie auf dem Catwalk präsentierte, bot keine Möglichkeit, die Figur zu verstecken. Aber das scheint Sandy auch gar nicht nötig zu haben. Sie zeigte sich im kurzen, violetten Kleid makellos schön. Da war ihr Lebensgefährte Oliver Pocher sicherlich stolz auf seine Modelfreundin.

Sandy Meyer-Wölden sorgte mit dem Auftritt für bewundernde aber sicherlich auch neidvolle Blicke bei den anwesenden Damen. Sie kann sich ohne Probleme in die Reihe der Models, die innerhalb kürzester Zeit nach der Geburt wieder top aussehen, einreihen. Mit ihrem Auftritt wurde die präsentierte Mode beinahe zur Nebensache.

Sandy verriet in einem Interview mit der “Bild”, dass sie dank des Stillens so schnell wieder abgenommen habe. Aber vom Stillen alleine kann eine Frau bestimmt nicht so schnell wieder auf den Runway. Daher gestand die schöne Blonde, dass sie natürlich auch viel Sport wie Laufen, Tennis oder Yoga mache, um die Babypfunde zu bekämpfen. Scheinbar mit großen Erfolg. Sandy Meyer-Wölden strahlt regelrecht seitdem sie Mutter geworden ist. Ihr Leben dreht sich jetzt um ihre Tochter Nayla. Dennoch heißt das nicht, dass sie der Öffentlichkeit den Rücken kehrt. Es wäre auch schade, solch eine tolle Figur zu verstecken. Außerdem genießt Sandy vermutlich auch die Bewunderung für ihr Aussehen nur vier Monate nach einer Schwangerschaft.

Foto: obs

Schreibe einen Kommentar