Sandy Meyer-Wölden verklagt Sido

Sandy Meyer-Wölden hat Sido verklagt. Wenn es ganz übel läuft, dürfte dieser ein Schmerzensgeld von rund 25.000 Euro zahlen müssen.

Nein, der Rapper hat die Freundin von Oliver Pocher nicht etwa körperlich angegriffen, er hat mit seinem losen Mundwerk lediglich eine derbe Beschimpfung fallen lassen.

Es war ein Spontanrap bei der Comet-Verleihung, den außer Sandy wahrscheinlich jeder lustig fand. Eigentlich ist das ganze schon acht Monate her und kein Hahn krähte mehr danach.

Und überhaupt: Auch ihr Jetzt-Freund Oliver Pocher riss damals noch genau wie andere Comedians einen geschmacklosen Witz nach dem anderen über sie (vgl. „Besenkammer Boris, Sandy Meyer-Wölden – 80 Jahre Unterschied wie Kader Loth und Elton. Bushido, wer ist diese Ladybitch?“ aus Kennst du die Stars von Oliver Pocher und Bushido ).

Warum darf Sido nicht auch lustig sein?
Wenn wir mal raten dürften: Getroffene Hunde bellen?

Bildquelle: n24.de

Ein Kommentar bei „Sandy Meyer-Wölden verklagt Sido“

  1. German Buzzard sagt: Antworten

    Das ist ein gutes Blog, ich habe es zu meinen Blog Favoriten hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar