Samuel Koch ist wach und orientiert

„Samuel Koch ist wach und orientiert“, gab Wolfgang Raab, Direktor der Uniklinik Düsseldorf, wo Samuel liegt, laut der ‚dpa‘ bei einer Pressekonferenz bekannt.

Erleichterung: Samuel Koch ist aus dem künstlichen Koma erwacht.

Samuel Koch, der Kandidat, der sich am Wochenende bei ‚Wetten, dass ..?‘ die Halswirbelsäule verletzte, ist aus dem Koma erwacht, leidet aber unter Lähmungserscheinungen.

Weitere Aussagen zu Kochs Gesundheitszustand könnten noch nicht getroffen werden, allerdings seien die Beine des mutigen ‚Wetten, dass ..?‘-Kandidaten und „mindestens ein Teil der Arme“ von Lähmungen betroffen.
Gleichzeitig wird die Zukunft der Wettshow von TV-Urgestein Thomas Gottschalk (60) heiß diskutiert. Laut einem Bericht der ‚Bild‘-Zeitung strich das ‚ZDF‘ bereits einige gefährliche Wetten, die in den kommenden Sendungen hätten gezeigt werden sollen.

„Wir werden noch einmal den Sicherheitsstandard erhöhen. Wir müssen gucken, wie wir die Regeln bei den Wettkandidaten so verändern, dass sich so etwas nicht wiederholt“, betonte Programmdirektor Bellut laut der deutschen Tageszeitung.

Thomas Gottschalk selber wollte sich nicht an der Sicherheitsdiskussion beteiligen, für den Moderator gibt es Wichtigeres.
„Im Moment interessiert nur das Schicksal meines Kandidaten. Über mein eigenes und das der Sendung denke ich erst nach, wenn Samuel Koch über den Berg ist“, betonte er.

Bleibt zu hoffen, dass Samuel Koch bald wieder ganz gesund wird.

Schreibe einen Kommentar