Ryan Reynolds als Superheld – im Comic Epos Green Lantern

Ryan Reynolds – der nächste Leinwand-Superheld steht in den Startlöchern!

Derzeit laufen die Dreharbeiten zum Comic-Epos „Green Lantern“ auf Hochtouren. Die Hauptrolle namens „Hal Jordan“ hat in der Comic-Verfilmung der Kanadier Ryan Reynolds ergattert.

Ryan Reynolds wird zum Super-Sexy-Helden

Ryan Reynolds dürfte den meisten aus Filmen wie Ein ungleiches Paar, Party Animals – Wilder geht’s nicht!, Smokin’ Aces oder X-Men Origins: Wolverine bekannt sein. Mit seiner neuen Rolle als „Hal Jordan“ dürfte Ryan Reynolds noch einiges wachsen und seine Schauspielerei und „Leidensfähigkeit“ unter Beweis stellen.

Die Rolle war nicht sehr einfach und das erstemal durfte Ryan Reynolds auch selbst bei richtigen „Männer-Sunts“ voll mitmischen. Seine Rolle in „Green Lantern“ forderte z. B. äußerst waghalsige Flugmanöver von ihm ab.

Ryan Reynolds im Interview: „Wenn man sowas das erste Mal macht sollte man ernsthaft Windeln anziehen.“ Um für seine Rolle als Superheld richtig fit zu werden, mußte Ryan auch eine Diät über sich ergehen lassen: „Einen Tag in der Woche esse ich was ich will, an den anderen sechs Tagen gibt es Gipskarton und Hackschnitzel.“

Kurz zur Handlung:

Ein sterbender Alien gibt dem Testpiloten „Hal Jordan“ (Ryan Reynolds) einen Power-Ring, der Hal Superkräfte verleiht. Mit ihm kann er fliegen, Gedanken lesen und durch „grüne Energie“ Objekte frei kreieren.

Bis zum Kinostart von „Green Lantern“ dürfte es allerdings noch etwas dauern: In den USA läuft „Green Lantern“ voraussichtlich erst im Juni 2011 an. „Green Lantern“ erschien erstmals 1940 als Comic im „DC Comics“-Verlag.

Foto: backseatcuddler.com

Schreibe einen Kommentar