Robert Pattinson und Kristen Stewart: Ist ihre Beziehung nur ein PR-Gag?

Monate lang war man Robert Pattinson und Kristen Stewart auf den Versen und flehte sie beinahe auf Knien an, um eine Stellungnahme zu ihrer angeblichen Beziehung zu bekommen.

Alles nur Fake? Spielen Robert Pattinson und Kristen Stewart allen nur etwas vor?

Doch jetzt, wo die beiden hier und da haben verlauten lassen, dass sie tatsächlich zusammen sind, sucht man plötzlich nach Gründen, dass ihre Liebe nur erstunken und erlogen ist.

Ein Insider wendete sich nun an die New York Post und plapperte aus, dass Rob im Kreis von Bekannten noch immer behauptet, er wäre single. Außerdem soll er aktuell, während der Dreharbeiten seines neuen Films Water for Elephants keinen Besuch erhalten. Nicht einmal von Kristen – was den Kollegen zusätzlich verdächtig vorkam.

„Robert ist klüger als die meisten denken. Er liest im Internet und achtet auf das, was Leute ihm sagen“, erzählte der Insider weiter.
Will er damit ausdrücken, dass Robert die Beziehungsgerüchte bewusst nutzt, um den Run auf seine Person weiter aufrecht zu erhalten? Ist am Ende alles nur ein PR-Gag?

Unwahrscheinlich. Denn zumindest Kristen Stewart kann mit dem Rummel um ihre Person nur schlecht umgehen. Auf öffentlichen Veranstaltungen sieht man ihr ihre Unsicherheit und die schüchterne Art regelrecht an. Und einem Interview sprach sie sogar davon, dass sie dieses ganze Medieninteresse „zum kotzen“ fände.

Vielleicht sollte man sich einfach mit der Wahrheit abfinden: Was da wirklich zwischen Kristen und Robert läuft, wird man wohl nie erfahren.

Bildquelle: tonicgossip.com

Schreibe einen Kommentar