Robbie Williams und Gary Barlow: Erster Live-Auftritt

Robbie Williams trat gemeinsam mit Gary Barlow in London beim Konzert ‚Help For Heroes‚ auf. Die beiden Musiker sangen zusammen in London beim Benefiz-Konzert für verletzte Soldaten – ‚Help For Heroes‘. Die ‚Take That‘-Legenden umarmten sich, bevor sie ihre neue Single ‚Shame‘ anstimmten.

Gemeinsam stark: Robbie Williams trat zum ersten Mal nach 15 Jahren wieder mit Gary Barlow auf.

60.000 Zuschauer schauten Robbie und Gary beim ersten Live-Auftritt zu, unter ihnen Prinz Harry. Robbie Williams musste schwer mit seinen Gefühlen kämpfen, als er Gary Barlow ankündigte: „Ich habe etwas ganz Besonderes für euch. Es hat 15 Jahre gedauert. Meine Frau nennt ihn meinen Liebsten, ich nenne ihn meinen Kapitän. Ihr nennt ihn Gary Barlow.“

Der Song ‚Shame‘ thematisiert die Beziehung zwischen Robbie Williams und Gary Barlow, die ihren Tiefpunkt 1995 hatte, als der Brite ‚Take That‚ verließ, um eine sehr erfolgreiche Solokarriere zu beginnen. Ein Jahr später löste sich die Band auf, aber Gary, Jason Orange, Mark Owen und Howard Donald fanden 2005 wieder zueinander und begannen eine zweite, sehr erfolgreiche Karriere.

Robbie Williams hatte im vergangenen Jahr wieder mit seinen ehemaligen „Take-That„-Kollegen gesprochen und danach angekündigt, dass er mit ihnen wieder ein Album aufnehmen würde und auch mit ihnen auf Tour geht. Das neue ‚Take That‘-Album wird Anfang 2011 erscheinen, die Tournee wird im Juni starten.

Neben Robbie Williams und Gary Barlow traten bei ‚Help For Heroes‘ auch James Blunt, Alexandra Burke, Tom Jones, Pixie Lott, The Saturdays, Peter Kay und Alesha Dixon auf.

Schreibe einen Kommentar