Robbie Williams und Ayda Field: Ja, ich will

Sie haben es getan: Robbie Williams und Ayda Field haben sich am Samstag, 8. August, in Beverly Hills, Los Angeles das Ja-Wort gegeben.

Robbie hat im Kreise von 75 engsten Freunden und Familienmitgliedern in seinem Haus in dem extravaganten Stadtteil von Los Angeles seine langjährige Freundin geheiratet.

Wie ‚People.com‘ berichtet soll nach der halbstündigen Zeremonie ausgiebig angestoßen und gefeiert worden sein. So habe es für die Gäste der Party, die von Williams‘ Mutter organisiert wurde, Cocktails, Champagner und Häppchen en masse gegeben. Der ‚Daily Mirror‘ hingegen glaubt zu wissen, dass keinerlei Alkohol ausgeschenkt wurde, um Robbie Williams, der früher alkoholabhängig war, nicht in Versuchung zu führen.

Der ‚Take That‘-Star und Ayda Field, die früher in US-Sitcoms zu sehen war, haben sich 2006 kennengelernt. Zuvor hatte Williams, zu dessen früheren Geliebten Nicole Appleton, Isabella Trump oder Anna Friel zählten, immer wieder in Interviews betont, er sei noch nie verliebt gewesen.

Der Vater – Pete Conway – von Robbie Williams verriet nach der Trauung erleichterter der ‚News of the World‘:

„Endlich ist Rob glücklich. Sie sind brillant zusammen“!

Vor der Hochzeit von Robbie Williams und Ayda Field soll ein Ehevertrag unterschrieben worden sein, wie gestern, 7. August, bekannt wurde. Der Popstar soll immerhin ein Vermögen um die 96 Millionen Euro besitzen.

Nach der bevorstehenden ‚Reunion‘-Tour mit Take That wird Robbie Williams noch einmal mehrere Millionen dazu scheffeln können. Deshalb haben die beiden Turteltauben im vergangenen Monat einen Anwalt aufgesucht, der ein Maximum festsetzte, das Ayda Field im Falle einer Scheidung ausgezahlt würde.

Foto: Bang Media

Ein Kommentar bei „Robbie Williams und Ayda Field: Ja, ich will“

  1. Ein Traummann weniger auf dem Markt. Aber trotzdem wünsche ich den beiden alles Gute für ihren gemeinsamen zukünftigen Lebensweg. Und sollten beide auch schon bald Eltern werden, dann wünsche ich Ihnen dafür auch alles Gute!

Schreibe einen Kommentar