Resident Evil: Afterlife: Milla Jovovich hängt an Alice

Milla Jovovich ist total begeistert von ihrem Resident-Evil-Charakter und ist jedes Mal völlig aus dem Häuschen, wenn sie wieder in die Rolle der Alice schlüpfen darf.

Voll begeistert: Schauspielerin Milla Jovovich hängt an ihrem Resident-Evil-Charakter Alice.

Milla Jovovich spielt die Rolle der Alice in der Science-Fiction-Horrorreihe über eine Gruppe von “Überlebenden”, die versuchen, in einer Welt, die von Zombies überrannt ist, am Leben zu bleiben. Die Aktrice war schon in dem ersten Teil aus dem Jahr 2002 zu sehen und trat seitdem in zwei weiteren Fortsetzungen auf: ‘Resident Evil: Apocalypse‘ und ‘Resident Evil: Extinction‘.

Vor kurzem beendete Milla den Dreh zum vierten Film der Serie, ‘Resident Evil: Afterlife‘, der nächsten Monat in die Kinos kommen soll. Die Mimin war jedes Mal aus dem Häuschen, wenn sie die Chance angeboten bekam, ihren Charakter in einem neuen Streifen erneut zu verkörpern, weil sie ihn so sehr liebt. “Ich bin jetzt an [Alice] angehangen”, erzählte Milla Jovovich ‘ET Online’.

“Jetzt habe ich in gewisser Weise das Gefühl, dass es Familie sei. Es ist wirklich irgendwie so ein riesiger Teil meines meiner Welt geworden und der Trainingsprozess und in der Lage zu sein, durch all diese Abenteuer zu gehen, ist eine Menge Spaß.”

Resident Evil basiert auf dem beliebten Computerspiel mit demselben Namen. Die Filme werden von Milla´s Mann, dem Regisseur Paul W. S. Anderson gedreht und Milla genießt es, mit ihrem Gatten zu arbeiten, weil er sie dazu antreibt, ihre beste Leistung zu erbringen. Milla Jovovich ist begeistert von den Szenen, die sie für den anstehenden Teil gefilmt hat, und kann es nicht erwarten, bis die Fans sehen, wie “krank” er ist.

Ich bin umgehauen von den Dingen, die ich bislang gesehen habe, von dem, was wir gemacht haben. Ich meine, wir flippen aus, während wir es tun, daher würde ich mir vorstellen, dass die Leute ausflippen werden, wenn sie ihn sehen” …

“Es ist wirklich wie ein wahrgewordener Traum, in der Lage zu sein, dort hoch zu gehen und zu fliegen und all diese unglaublichen Kunststücke in der Luft zu machen. Es ist einfach die actionbeladenste, die verrückteste Erfahrung, die man sich vorstellen kann von einem Resident-Evil-Film. Ich denke, es wird krank werden!”

Foto: reviewbusters.net

Schreibe einen Kommentar