Reisen Fliegen Urlaub – Die Anreise

Ist die Urlaubszeit nicht die schönste Zeit des Jahres? Für viele ist das sicher so, besonders, wenn man dann auch noch eine interessante Reise vor sich hat. Allein das Kofferpacken ist oft schon ein Erlebnis. Besonders wenn man Familie hat kann das ganz schön anstrengend sein. Obwohl die Strapazen meist noch leicht weggesteckt werden können, schließlich hat man ja jetzt Urlaub.

Anreise: Der Urlaub fängt schon vorm Urlaub an – wenn man es richtig macht

Das Auspacken nach den Ferien ist oft wesentlich lästiger. Schwieriger ist es mit den Koffern aber natürlich, wenn man mal nicht Urlaub im Ferienhaus auf Usedom macht, sondern eine Flugreise geplant hat. Dann muss man schließlich sehr auf das Gewicht achten. Am besten wiegt man Koffer, in dem man sich mit ihnen auf die Waage stellt und das eigene Gewicht dann wieder abzieht. Man sollte hier aber lieber ein wenig unter der zulässigen Höchstgrenze bleiben, weil es sein kann, dass die Waage Zuhause nicht geeicht ist und ein etwas anderes Ergebnis anzeigt als die am Flughafen. Außerdem kommt es vor, dass man am Abreisetag selber doch noch die ein oder andere Kleinigkeit in den Koffer tut, die man am Abend vorher noch nicht mitgewogen hatte.

Am Flughafen ist es dann immer ein spannender Moment, wenn die Koffer gewogen werden. Manche Fluggesellschaften drücken bei wenigen Gramm aber auch noch einmal ein Auge zu, manchmal muss man aber natürlich auch nachzahlen oder Dinge von einem Koffer in einen anderen umpacken. Wichtig ist nur, dass man sich von solchen Dingen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Schlechte Laune gleich zu Urlaubsbeginn kann schließlich niemand gebrauchen. Der Flug selber ist dann meistens, außer man leidet unter Flugangst, ein eher entspannter Teil der Reise. Natürlich kann es immer zu Turbulenzen und Ähnlichem kommen, aber auf die Gesamtmenge der Flüge gesehen, kann man sagen, dass die allermeisten glücklicherweise ohne Zwischenfälle sicher an ihrem Ziel ankommen.

Aufregender wird es dann schon am Urlaubsort selber. Falls man nicht schon oft in dieser Stadt war, muss man sich schließlich erst einmal orientieren. Sich in einem fremden Land mit einer fremden Sprache in einem fremden Flughafengebäude zurechtzufinden, ist nämlich oft gar nicht so einfach. Manchmal empfiehlt es sich daher, zunächst den Weg zu gehen, den die meisten Leute wählen. So ist es am wahrscheinlichsten, dass man nach der Passkontrolle den Weg zu den Koffern findet. Je nachdem, wie schnell das Laufband sich bewegt, ist es nun einfach oder auch schwerer, den eigenen Koffer wieder von diesem zu befördern. Doch wenn man das geschafft hat, kann der Urlaub wirklich losgehen.

Schreibe einen Kommentar