Reese Witherspoon wollte königliche Hochzeitsgäste

Reese Witherspoon wollte jüngst bei ihrer Hochzeit königliche Gäste empfangen und hatte dazu Prince William und Kate Middleton eingeladen. „Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich auf die königliche Hochzeit freue. Ich bin zwar leider nicht eingeladen, aber dafür hab ich die beiden zu meiner Hochzeit eingeladen“, sagte Reese Witherspoon in einer US-TV-Show.

Reese Witherspoon freut sich über die Hochzeit von Prince William und Kate Middleton

Reese habe jede Minute ihres großen Tages genossen und „musste nicht darüber nachdenken“, als ihr Jim Toth den Heiratsantrag gemacht habe. Sie sei sich absolut sicher gewesen, mit ihm den Rest ihres Lebens verbringen zu wollen, so die Schauspielerin weiter. Reese Witherspoon heiratete am 26. März 2011 den Schauspielagenten Jim Toth.

Im übrigen durfte sie tun, wovon Millionen Mädchen auf der ganzen Welt träumen: Robert Pattinson küssen, den Teenie-Schwarm aus der Vampir-Saga „Twilight“. Die Liebesszenen im Film „Wasser für die Elefanten“ seien allerdings enttäuschend gewesen, sagte Reese Witherspoon. Seine Nase sei die ganze Zeit gelaufen, berichtete sie dem Sender MTV, „es war nicht gerade einladend“.

Foto: US-Schauspielerin Reese Witherspoon, dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar