Ramona Leiß macht der Dschungel krank

Ramona Leiß ist krank – der Dschungel macht ihr zu schaffen und das RTL-Camp von “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” fordert seinen Tribut. Ramona baut täglich mehr ab und die selbst ernannte Campzicke mutiert zum Campmonster.

Ramona Leiß macht das Dchungelcamp krank

Ramona Leiß sagte zu sich selbst, dass sie die Person in Ruhe sein will und sich auf keinen fall provozieren lassen möchte – von keinem im Dschungelcamp. Doch das Vorhaben scheiterte bisher kläglich.

Ramona Leiß hat sich im Dschungelcamp 2012 schnell einen Namen als Nervensäge gemacht – was sie zwar auch erkannte und sich selbst den Namen Campzicke gab, obwohl sie nicht als diese in die Annalen des Dschungelcamps eingehen wollte. “Gibt’s da auch einen Aus-Knopf”, fragt nicht nur Rocco Stark, wenn Ramona wieder einmal austickte, als das Geschirr nicht gespült war ihr Schlafsack mal wieder schief lag oder, ….

Ramona Leiß macht das Dschungelcamp krank. Es ist eine enorme Belastung für sie, was sich in ihrer Art wiederspiegelt – sie ist aggressiv, nicht ausgeglichen und wird immer mehr zum Aussenseiter. In den Medien wird Ramona Leiß bereits als tickende Zeitbombe betitelt oder als unheimliche Gestalt im Klepmnerlook gehandelt. Zitat von meedia.de:

Die Frau, die früher mal so harmlos nett den “ZDF Fernsehgarten” und die lustige “Knoff Hoff Show” mit Joachim Bublath präsentierte, ist unheimlich geworden. Unheimlich aufgedunsen. Aber abgesehen davon, dass sie aussieht wie ein Klempner – sie irritiert auch durch ihr Verhalten. Stimmungsschwankungen und ein große Angst vor den Dschungelprüfungen scheinen sie zu beherrschen.

Wie weit wir Ramona Leiß gehen? Machte sie das Dschungelcamp krank – oder offenbart sich die wahre Persönlichkeit hinter der netten Fassade?

Foto:
Ramona Leiß by RTL/Stefan Menne

Schreibe einen Kommentar