Rammstein: Konzertverbot

Es hat nie jemand behauptet, dass die Musik und vor allem die Inszenierung von Rammstein politisch korrekt wären. Aber dass sie deswegen gleich von einem Land zu Staatsfeinden erklärt werden, ist doch etwas übertrieben, oder?

Weißrussland möchte unbedingt verhindern, dass ihr am 7.März in Minsk geplantes Konzert stattfindet. Dafür hat sich extra der Gesellschaftliche Rat für Sittlichkeit eingeschaltet. Sie ließen verlauten, dass „eine Erlaubnis für ein Rammstein-Konzert ein Fehler ist, der uns viel kosten kann.“

Worauf genau spielen sie an?
Angeblich betreibe die Band Propaganda für „Gewalt, Masochismus, Homosexualität und andere Abartigkeiten.“ Das würde nicht den weißrussischen Werten entsprechen.

Schön und gut – aber sollten die Fans nicht allein entscheiden dürfen, welche Musik sie hören und welche Konzerte sie besuchen wollen?

Bildquelle: literra.info

Schreibe einen Kommentar