Promis & Botox: Heike Makatsch sagt Nein!

Während verhältnismäßig junge Promis wie etwa Gina-Lisa Lohfink, Micaela Schäfer oder Skandalnudel Lindsay Lohan ihre natürlichen Gesichter mit Botox bis in die Unkenntlichkeit spritzen, verzichten immer mehr echte Stars auf den Faltenkiller aus der Spritze.

Heike Makatsch gibt weder Botox
noch Schönheits-Op´s eine Chance – sie sind zu bedenklich

So kommt für Heike Makatsch der Gang zum Schönheitschirurgen nicht in Frage. Die 41-Jährige widersetzt sich dem Glattheits-Diktat und erklärte gegenüber dem Magazin „Cover“:

„Nein, ich mag das nicht. Wenn ich mir vorstelle, mein Gesicht wäre nicht mehr meins, wenn auch nur minimal verändert, könnte ich damit nicht glücklich sein.“

Die Neigung zu leichtfertigen Schönheitseingriffen halte sie „für eine ungesunde gesellschaftliche Entwicklung“ und es wäre bedenklich, „wenn Menschen im Alter nicht mehr so aussehen wollen, wie es bei ihrer Geburt eigentlich mal gedacht war“.

Ein bestimmtes Detail an ihrem Gesicht muss allerdings stimmen. „Wenn mein Lidstrich falsch sitzt, bekomme ich Beklemmungen.“, verriet Heike Makatsch. Ihre Vergangenheit bzw. ihren Look aus der Zeit ihrer Anfänge bei Viva sieht sie heute überigens gar nicht mehr gerne. „Es ist die einzige Zeit, von der ich heute Bilder sehe und denke: Was habe ich denn da gemacht?“ … „Ich fand mich toll damals und nach der Sendung habe ich mich auch nicht abschminken lassen, sondern bin so nach Hause gegangen. Ich sah aus wie eine Comic-Figur.“

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar