Popstars: Thomas Stein legt Wert auf Qualität

Bei der neuen ‘Popstars’-Staffel – die morgen beginnt – gilt es wieder richtig gut singen zu können, erklärte Musikproduzent Thomas Stein. Diesesmal wird sehr viel Wert auf die Qualität der Popstars-Kandidaten gelegt.

Gesang statt Tanz: Thomas Stein legt bei ‘Popstars’ den Fokus auf den Gesang – nicht auf den Tanz.

Der Musikproduzent, der auch als Jury-Mitglied von “DSDS” bekannt ist, wird ab morgen neben Detlef D! Soost und Marta Jandová (‘Die Happy’) zu sehen sehen sein, wie er versucht, aus vielversprechenden Kandidatinnen eine Girlband zu formen.

Im Interview mit der ‘Augsburger Allgemeinen’ zeigte sich Thomas Stein optimistisch:

“Ich habe einige extrem gute Stimmen gehört – das war teilweise schon überraschend. Ob es dann aber die besten Stimmen sind, die zum Schluss gewinnen, ist eine andere Geschichte.”

Eine Geschichte, die Fans von ‘Popstars‘ ab dem kommenden Donnerstag wieder mitverfolgen können. Musikalisch kann man offenbar ohnehin wieder einiges erwarten:

“Bei der neuen Popstars-Staffel haben wir den Schwerpunkt mehr auf die Musik und weniger auf die Bewegung gelegt. Heißt: Die musikalischen Anforderungen sind gestiegen, da trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.”

Thomas Stein fügte hinzu, dass Bands, die aus Castingshows wie “DSDS” oder eben “Popstars” hervorgegangen sind, ebenso hart ackern müssten, um Erfolg zu haben.

Zu denken, man habe “sofort einen goldenen Löffel im Mund.”

Foto: deesworld.de

Schreibe einen Kommentar