Pipi Langstrumpf: Tami Erin entdeckt den Porno für sich

Manche Dinge will man gar nicht wissen oder gar sehen. Dazu gehört sicherlich auch der Pronofilm von Tami Erin. Tami, eine Heldin meiner Kindheit und besser bekannt als Pipi Langstrumpf!

Tami Erin wandelt sich (nicht ganz freiwillig) vom Kinderstar zum Pornosternchen

Man muß ihr zu Gute halten, dass sie nicht ganz freiwillig zum neuen Image gekommen ist. Eigentlich ist es einem geschickten Schachzug zu verdanken, dass Tami Erin nun das Image eines Pornosternchen anhaftet.

Was ist passiert?

Wer hätte das gedacht: Ex-Kinderstar „Pippi Langstrumpf“ hat ihre Ringelsocken gegen Strapse getauscht! Bereits im August sorgte ein eigenes Sex-Tape, das Tami mit ihrem Ex-Freund gedreht hatte, für einen Skandal.

Angeblich versuchte Tami damals die Veröffentlichung des Pornos zu verhindern. Doch sieht es nun so aus als hätte sie den Streifen kurzerhand selbst online gestellt, um ihrem Ex zuvorzukommen und nebenbei Profit daraus zu schlagen. So kann jetzt alle Welt sehen, wie der einstige Rotschopf mit den frechen Zöpfen sich lasziv räkelt und stöhnend mit ihrem Lover kopuliert.

Anscheinend war die Veröffentlichung keinesfalls eine Verzweiflungstat, wie man meinen möchte, denn „Pippi“ scheint sich mit ihrem neuen Erotik-Image durchaus wohl zu fühlen. So legte sie kürzlich auf einer Halloween-Party noch eine Schippe drauf und ließ sich von „TMZ“ beim lasziven Knutschen mit Porno-Star Joslyn James ablichten, bevor sie sogar noch einen Strip für die Gäste des Abends hinlegte. Plant der einstige unschuldige Kinderstar etwa eine Karriere im Porno-Business? Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren würde wohl vor Scham im Boden versinken, wäre sie noch am Leben!

Schreibe einen Kommentar