Pietro Lombardi verschenkt hälfte von seinem Geld

Pietro Lombardi verschenkt hälfte von seinem Geld! Ja, richtig gehört. Pietro Lombardi will einem Gerücht zu Folge die hälfte von seinen DSDS-Einnahmen an seine Freundin Sarah Engels verschenken und sein Vater ist stinksauer.

Gerücht? Pietro Lombardi möchte die DSDS-Gage mit Sarah Engels teilen

Der Vater von Pietro Lombardi ist stinksauer. Zum einen leugnet sein Sohn, dass er Hilfe und Unterstützung vom Papa bekommen hat, zum anderen soll Pietro angeblich planen die Hälfte von seinem geld mit Sarah Engels zu teilen!

Giovanni Lombardi erzählte gegen über der „in“, dass er ganze 10.000 Euro für Pietro ausgegeben habe, damit dieser überhaupt zum DSDS-Casting gehen konnte. Am Anfang bekommen die Teilnehmer ja noch kein Geld bei DSDS und so hat Pietros Vater sowohl die Autogrammkarten, als auch Bus bezahlt. Und aus diesem Grund ist Pietros Vater enttäuscht, dass Pietro jetzt erklärte, er habe das alles selbst finanziert.

Ist jezt einfach nur Neid im Spiel, oder ist an den Vorwürfen und den Gerüchten tatsächlich etwas dran?

Pietro Lombardi darf nicht vergessen, wer seine wahren Eltern sind, so der Vater, dem es offentlichtlich auch stört das Pietro so viel Zeit mit der Familie von Sarah Engels verbingt. Und auch von Sarah Engels ist Giovanni Lombardi nicht sehr begeistert, denn er ist sich sicher, dass Sarah ihn nur benutzen würde, um selbst berühmter und erfolgreicher zu werden.

Gestern war Pietro Lombardi in der schönsten Stadt Deutschlands beim besten Radio Sender „Radio Hamburg“ zu Gast. Während seiner Radiozeit verlor Pietro kaum Worte über seine Familie und Sarah – er verriet aber das er morgens besonders gern Coca-Cola als Frühstück hat und das er sich vom verdientem Geld am liebsten eine Wohnung kaufen möchte.

Foto:
Radio Hamburg

3 Kommentare bei „Pietro Lombardi verschenkt hälfte von seinem Geld“

  1. Er kann mit seinem Geld machen was er will, seine Eltern kriegen schon noch ein Stück vom Kuchen 😀

    Gruß pietro-lombardi-fanpage.de

  2. Ich bin der Meinung, Pietro sollte mehr zu seiner Familie halten. Sie haben ihn aufgezogen und immer zu ihm gehalten und in den Mottoshows immer Fans mobilisiert und ihn unterstützt. Da ist es doch natürlich, das Pietro, wenn er jetzt mehr Geld verdient, das er zuerst an seine eigene Familie denkt und denen finanziell auch hilft. Ich bin ein Familienmensch und mein Vater, meine Mutter und Geschwister sind mir wichtiger als andere Leute.
    Wenn meine Familie mir hilft, wenn es mir schlecht geht oder wenn ich sie brauche, helfe ich ihr hinterher auch wenn es mir besser geht. Deshalb verstehe ich Pietros Vater sehr gut. Es ist doch nur natürlich, das er enttäuscht ist , das Pietro nun, da er sehr viel Geld verdient, nicht mehr an seine eigene Familie denkt sondern sich von Sarah`s Familie beeinflussen lässt. Das Sarah und ihre Mutter superehrgeizig sind , hat man ja gemerkt. Sarah war ja soo enttäuscht als sie nicht gewonnen hatte und ihre Mutter hat so schamlos über Pietro abgelästert, was Ich sehr unmoralisch fand. Ich habe auch das Gefühl, das Sarah es nicht ehrlich meint und nur Pietros Beliebtheit und seinen Superstarstatus ausnutzen will als Sprungbrett für ihre eigene Karriere. Ich hoffe das Pietro das bald erkennt und sich jemanden sucht, der es ehrlich mit ihm meint. Er hat es verdient!

  3. Außerdem hat Pietro in den Mottoshows erklärt, wenn er Superstar wird lädt er seine Familie in den Urlaub ein auf die Malediven. Nun kümmert er sich nur noch um Sarah und deren Familie und will auch mit ihr sein Geld teilen, worauf die auch wohl spekulieren. Es ist nicht immer alles so wie es oberflächlich scheint. Wer weiß, wie es um Sarah`s Liebe zu Pietro wirklich steht?

Schreibe einen Kommentar