Per Reise App die nächste Tour planen

Per Reise-App die nächste Tour planen: Der Sommer naht und lockt uns nach draußen. Reisen ist und bleibt eine der attraktivsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Passend dazu haben wir uns mit Apps beschäftigt, die Unternehmungen mit Verkehrsmitteln erleichtern sollen und mit welchen man Touren planen kann.

Reisen per App – Hilfreich oder hilflos verloren?

Ich erinnere mich noch vage an Zeiten von riesigen Stadtplänen, unübersichtlichen Busfahrplänen, die veraltet waren, bevor sie verteilt wurden und großen Tafeln an den Bahnhöfe, die bei meinem Interesse für Zahlen und Abkürzungen lieber ignoriert wurden und man hoffentlich jemanden traf, der einem helfen konnte.

Inzwischen läuft das alles anders! Reisen wird per App gesteuert und wir sparen uns zumindest die Pläne im Großformat. Ein großes Glück für mich, denn das Einzige, das ich für meine Planung benötige, ist ein Smartphone. Und das besitzt mittlerweile so gut wie jeder!

Egal wo ich mich gerade befinde, öffne ich eine Reise App, wie in unserem Fall gerade die von Qixxit und lasse mir von meinem aktuellen Ort aus den Weg zum Zielort binnen kürzester Zeit per Eingabe meiner Start- und Endpunkte planen. Ob per Bus, Straßenbahn oder zu Fuß, die App sucht den für mich einfachsten Weg heraus und kennt An- & Abfahrtszeiten aller Verkehrsmittel.

Manchmal ergibt sich zwar ein kleines “Problem”: Die Umsteigezeiten sind oftmals sehr optimistisch kalkuliert. Hat etwa mein gewählter Bus zum Bahnhof eine geringe Verspätung, so kann ich zu einem olympiareifen Sprint angehalten werden, um meine von der App vorgeschlagene Bahn noch erreichen zu können. Dafür kann ich mir aber auch gleich wieder die nächsten Verbindungen bis zum Zielort angucken.

Optimistische Umsteigezeiten in der Reise App

Immerhin erreiche ich grundsätzlich meine einzelnen Stationen, was mir persönlich mit einem Stadtplan nicht immer gelingt – liegt aber auch mit an meinem nicht vorhandenen Orientierungssinn.

Mein Test zeigte mir, dass die Reise App manchmal umständliche Wege wählt, so soll ich beispielsweise einen Bus nutzen, der etwa 1km von meiner Haustüre entfernt startet, obwohl 100m von mir entfernt die gleiche Linie fährt. Macht nichts, wenn man sich auskennt, ist aber reine Zeitverschwendung in unbekannten Gegenden!

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wir sicherlich, auch vielleicht mal mit Umwegen, vor Erfindung solcher Apps an das gewählte Ziel gekommen sind, aber Apps sind zeitgemäß und lassen uns schneller und einfacher unsere Freizeit genießen!

Foto:
sj carey / flickr.com / CC BY-NC-ND 2.0

Schreibe einen Kommentar