Ozzy Osbourne will für seine Film-Biografie keinen US-Schauspieler

Störrisch, engstirnig und eigen: Rocklegende Ozzy Osbourne will keine amerikanischen Schauspieler die ihn in einer geplanten Film-Biografie spielen.

Selbst angesehene Schauspieler wie wie Johnny Depp, Colin Farrell oder Jack Black, die für die Rolle des “Ozzy Osbourne” unter anderen vorgesehen waren, wollte der Rocker nicht, schreibt die britische “Sun”.

Ozzy Osbourne, der in Kalifornien lebt, wolle für die Biografie lieber einen waschechten “Brummie” aus seiner Heimatstadt Birmingham. Ein US-Schauspieler könne laut Ozzy Osbourne den für Birmingham typischen Akzent nicht sprechen.

Darum wäre es gut, “jemanden aus Birmingham zu finden, der mich spielt”, so Ozzy Osbourne. Der Mitbegründer der Rockband Black Sabbath kann sich auch vorstellen, in einer Art Casting einen geeigneten Darsteller zu ermitteln.

Foto: momento24.com

Schreibe einen Kommentar