Oprah Winfrey arbeitete früher als Prostituierte

Oprah Winfrey ist Amerikas beliebteste Moderatorin. Und das hat sie auch so ein bisschen ihrer schlimmen Vergangenheit zu verdanken. Das damalige Mädchen aus den Südstaaten lebte in ärmlichen Verhältnissen, wurde mit 15 schwanger, sah ihr Baby sterben, litt unter Essstörungen, wurde missbraucht und nahm Drogen.

Das alles ist schrecklich, ja. Aber es half Oprah Winfrey sich emotional komplett in ihre Gäste hineinzuversetzen, Verständnis zu zeigen, mitzuweinen und mitzuwüten – und damit den Zuschauer vor dem Bildschirm zu fesseln.

Doch es soll da eine Sache geben, die sie trotzdem noch immer verheimlicht hat. Eine, die sie nicht nur als hilfloses Opfer darstellt. Denn wie der National Enquirer berichtet, soll die heute 56-jährige während ihrer Teenagerjahre als Prostituierte gearbeitet haben.

Oprah Winfrey selbst behauptet von sich, sie habe viele Männer gedatet und war sexuell sehr aktiv. Dass sie sich aber dafür bezahlen ließ, ist neu. Angeblich habe sie die Freier mit zu sich in die Wohnung genommen, wenn ihre Mutter arbeitet war, sodass sie diese Sache gut verheimlichen konnte.

Oprah selbst soll sich nach Kräften bemüht haben, dass diese Story ihr dunkles Geheimnis bleibt, aber das der Enquirer hat es geschafft, irgendwo eine Quelle aufzutun. Inwiefern wir diese Geschichte nun glauben dürften, bleibt noch abzuwarten.

Sicher ist auf jeden Fall, dass diese Sache Oprah Winfrey´s Erfolg keinen Abbruch tun wird. Im Gegenteil, am Ende macht es sie sogar noch glaubwürdiger.

Bildquelle: top-10-list.org

Schreibe einen Kommentar