Olivia Wilde wird immer U-Bahn fahren

Olivia Wilde ist nicht besessen davon, zu Hollywoods A-Promis zu gehören. Lieber bleibt sie mit beiden Beinen auf dem Boden – oder in der U-Bahn …

Vernünftig: Olivia Wilde will niemals so berühmt werden, dass sie nicht mehr mit der U-Bahn fahren kann.

Olivia Wilde (‚The Black Donnellys‘) spielte sich von einer Nebenrolle in der Teenie-Serie ‚O. C., California‘ über ‚Dr. House‘ bis hin zum Kino-Hit ‚TRON Legacy‘ an der Seite von Altmeister Jeff Bridges. Dennoch sieht sie sich selber nicht als großen Star und will nie zu berühmt werden.

„Ich möchte niemals in die Situation kommen, nicht mehr U-Bahn fahren zu können“, betonte Olivia Wilde im Interview mit ‚USA Today‘. Selbst ihr Ehemann Tao Ruspoli, Sohn eines italienischen Prinzen, ist nicht abgehoben, das Paar ist seit sieben Jahren verheiratet und führt ein ganz simples Leben.

Um mit beiden Beinen auf dem Teppich zu bleiben, nutzt Olivia Wilde zusätzlich ihre vielen Otto-Normalverbraucher-Freunde, die sicherstellen, dass sie nicht abhebt.

„Ich habe eine Menge Freunde, die ich schon sehr lange habe, und die wirklich gut darin sind, mich auf den Boden zurück zu holen“, verriet Olivia Wilde und betonte: „Die Leute glauben immer nur, ich hätte einen Thron, eine Krone und ein Schloss für mich alleine.“

Schreibe einen Kommentar