Noel Gallagher schimpft über Konservenpop & Bands

Noel Gallagher hat ein Problem mit den Bands dieser Zeit, die – ganz im Gegensatz zu ihm und seiner früheren Band Oasis – seiner Meinung nach nicht sie selbst sind und mit Blick auf die Öffentlichkeit ständig darauf achten, was sie sagen und tun.

Noel Gallagher glaubt, dass sich Bands heute nur noch um ihr Image sorgen

„Damals in den 90ern waren die Top 20 hauptsächlich Bands und jetzt ist es alles gefertigter Pop. Sie müssen sich um ihre Karrieren Gedanken machen“, befindet Gallagher im Gespräch mit der Zeitung ‚Daily Star‘. „Man erlebt also niemanden dabei, wie er flucht oder sogar zugibt, dass er raucht.“ Im Gegensatz dazu hätten er und seine Gruppe nie „etwas unter den Teppich gekehrt“, betont der 45-Jährige. „Wenn man mir eine dumme Frage stellte, gab ich eine dumme Antwort.“

Auch Popikone Cliff Richard zweifelt an der Standhaftigkeit der jüngeren Generation im Musikgeschäft und möchte so zum Beispiel die Existenz der Boyband One Direction erst anerkennen, wenn sie sich langfristig bewiesen haben. „Wenn mich die Leute nach Bands wie One Direction fragen, sage ich, ich kenne sie vielleicht jetzt nicht, aber wenn sie in fünf Jahren noch immer hier sind, dann fragt mich nochmal.“

Schreibe einen Kommentar