Nicole Scherzinger: Dramatischer Filmtod in Men in Black 3

Nicole Scherzinger hat verraten, dass ihr Charakter in ‚Men in Black 3‘ auf eine „sehr dramatische“ Weise sein Leben verliert.

Action pur: Nicole Scherzinger verriet, dass ihre Rolle in ‚Men in Black 3‘ „sehr dramatisch“ sterben werde.

Nicole Scherzinger drehte kürzlich ihre Szenen für ‚Men in Black 3‘, es wird spekuliert, dass Nicole eine kleine Rolle ergatterte. Sie spielt angeblich einen Bösewicht namens Lilly. Die Ex-‚Pussycat Dolls‘-Frontfrau freute sich riesig, bei dem Spektakel dabei zu sein und an der Seite von Will Smith und Tommy Lee Jones ihr Leinwanddebüt zu geben.

Doch für ihre Rolle verläuft ‚Men in Black 3‘ offensichtlich alles andere als spaßig – findet sie doch ein grausiges Ende: „Ja, sie legen mich um, ich habe schließlich Glück, als ich sterbe“, gab sich Nicole Scherzinger bei der britischen TV-Show ‚This Morning‘ geheimnisvoll. „Es ist sehr dramatisch, aber ihr werdet abwarten müssen und es euch selbst ansehen.“

Der Filmsdreh war absolutes Neuland für sie und deswegen eine tolle Erfahrung. Ob ihre Schauspielkunst aber nun gut oder schlecht war, mochte Nicole Scherzinger nicht beurteilen:

„Ich bin aufgeregt, ich bin auf der Bühne groß geworden, deswegen ist ein Film wie ‚Men in Black 3‘ etwas Neues für mich und ich lerne sehr viel. Auf der Bühne spricht man mit jemandem – ich gehe jetzt von meinem Musical-Background aus. Aber beim Film spielst du manchmal nicht mit einem Schauspieler, sondern nur mit einem Monitor. Für den Film spielte ich also of: ‚Bam, bam, er lebt, bam, er ist tot!‘ und ich versuchte die ganze Zeit irgendwie angemessen zu reagieren und dachte: ‚Ist das jetzt gutes Schauspielern oder schlechtes, was ich hier tue?'“, gestand Nicole Scherzinger.

Schreibe einen Kommentar