Nicole Richie überredete Pink zur Schwangerschaft

Nicole Richie half dabei, Rockröhre Pink zu überreden, Mutter zu werden. Nicole war einer der ersten Gratulanten, als die Sängerin (‘Raise your Glass’) verkündete, schwanger zu sein und sandte via Twitter liebe Grüße.

Frundinnen: Nicole Richie trug einen Teil dazu bei, damit sich Pink entschloss, ein Baby zu bekommen.

Jetzt wird behauptet, Nicole Richie sei einer der Gründe gewesen, warum sich Pink überhaupt zu einer Schwangerschaft entschloss: “Nicole hält das Muttersein für eines der besten Dinge auf der Welt”, plauderte ein Insider gegenüber dem Revolverblatt ‘National Enquirer’ aus. “Sie sagte Pink, dass nichts am Rockstar- oder Tourleben mit dem Glück vergleichbar sei, ein Kind zu haben.”

Und nicht nur Nicole Richie gab gute Ratschläge, ihr Lebensgefährte Joel Madden nahm sich Pinks Ehemann Carey Hart zur Brust. Der ‘Good Charlotte’-Rocker hat mit seiner Liebsten bereits zwei Kinder, weiß also, dass eine Schwangerschaft eine Beziehung ganz schön belasten kann. Also gab er seinem Kumpel einige Tipps, wie er für Entspannung sorgen kann: “Joel legte Carey Hart nahe, Pink von vorne bis hinten zu bedienen und witzelte, dass für ihn der Schlüssel, beide Schwangerschaften zu überstehen, gewesen sei, Nicoles persönlicher Diener zu sein”, so der Insider.

Pink gab letzte Woche bekannt, ein Baby zu erwarten, während Nicole Richie bereits eine Tochter (Harlow, 2) und einen Sohn (Sparrow 14 Monate) hat.

Schreibe einen Kommentar