Nicki Minaj: Keine Sex-Rap-Songs mehr!

Nicki Minaj will nicht nur dafür berühmt sein schlüpfrige Texte zu schreiben – sie hat genug von Sex-Rap-Songs.

Gute Idee: Nicki Minaj will keine Karriere durch Sex-Rap-Songs

Nicki Minaj will ihre Star-Power beweisen und sich nicht mehr nur auf versaute Texte verlassen. Nicki (‘Your Love’) mischt erst seit kurzem in der kommerziellen Rap-Szene mit, verschaffte sich allerdings durch direkte und heftige Texte Gehör. In Zukunft allerdings will die Rapperin weniger über Sex rappen, um nicht in einer Schublade zu landen.

“Wenn ihr euch mein Album [‘Pink Friday’] anhört, hat sich im Vergleich zu meinen Mixtapes viel verändert. Ich meine, ich hab das ganze sexuelle Zeug wirklich runtergeschraubt”, verdeutlichte Nicki Minaj im Interview mit dem ‘NME’-Magazin und konnte sich einen Seitenhieb auf Erotik-Rapperinnen wie Lil’ Kim nicht verkneifen: “Ich hatte keinen Grund mehr, es zu tun. Ich denke dass sich Frauen in der Vergangenheit zu sehr darauf verlassen haben, weil sie das Gefühl hatten, nicht mehr zu bieten zu haben.”

Nicki Minaj selber gestand offen, die Sex-Welle nur mitgeritten zu sein, um Erfolg zu haben. Schuld daran sind laut der Künstlerin vor allem diejenigen, mit denen sie früher gearbeitet hat. “Ich war von Leuten umgeben, die meinten: ‘Das solltest du tun!’ Wenn du jung und leicht zu beeindrucken bist, sagt man schnell: ‘Okay, du weißt es besser.'”

Von nun ab will Nicki Minaj ihren Fans zeigen, wer sie wirklich ist – ganz ohne Sex-Songs.

Schreibe einen Kommentar