Nein, Miley Cyrus ist kein Psycho

Nach Miley Cyrus peinlicher Sex-Show, hat sie nach all dem Rummel nur eines zu sagen: Ich bin kein Psycho! Aber sie hat selbst die sonst so freizügige Rihanna verschreckt. Was ist nur los mit dir, Miley?

Miley Cyrus wandelt sich vom Kinderstar zur …. Ja, was eigentlich?

Der einst so drollige Kinderstar Miley Cyrus scheint immer mehr in eine Welt des Wahnsinns abzugleiten. Erwachsen zu werden und vom Disney Image weg kommen zu wollen sind ja ok.

Aber Miley unternimmt gerade immer mehr um eben nicht als erwachsen und reif wahrgenommen zu werden. Um ihr braves Image los zu werden scheint ihr jedes Mittel recht. Jüngste Fremdschäm-Attacke: Ihre peinliche Sex-Show bei den MTV Video Music Awards. Miley tanzte im Teddy-Badeanzug über die Bühne, traf die Töne nicht, streckte wie von Sinnen die Zunge heraus, stellte sich breitbeinig hin und fasste an ihre Genitalien.

Dann riss sie sich den Bärchendress vom Leib und rieb sich nur mit einem hautfarbenen Lack-Bikini bekleidet an Sänger Robin Thicke, fasste ihm und sich zwischen die Beine und streckte abermals wie eine Irre die Zunge heraus – zum Entsetzen der Zuschauer.

Nicht nur Will Smith und Familie zeigten bestürzte Mienen. Mileys selbst sehr freizügige Kollegin Rihanna konnte kaum hinsehen. Mariah Carey’s Ehemann Nick Cannon kommentierte den Auftritt mit: „Erinnert mich daran, meine Kinder niemals ins Showbiz zu lassen… Danke.“ Jaime King bekam beim Zusehen komische Gefühle: „Eine gewisse Demütigung kommt über mich wenn ich bestimmte Performer sehe.“ Model und Schauspielerin Brooklyn Decker meinte kurz und knapp: „Ich fühle mich so unwohl.“

Miley selbst twitterte nach dem Auftritt: „Ich bin kein Psycho“. Warum verhältst Du Dich dann wie einer?

Foto:
CD Cover

Ein Kommentar bei „Nein, Miley Cyrus ist kein Psycho“

  1. Wisst ihr eigentlich was ein “Psycho” ist? Es ist echt armselig eine Popkünstlerin, die versucht durch “sex sells” Aufmerksamkeit zu bekommen, mit einem Psychopaten zu vergleichen. Vor allem ging Miley Cyrus Plan ja auf. Jeder redet über den Auftritt und geht damit nach Madonna und Britney (Lesbenkuss) in die Musikgeschichte ein. Aber durch so ein Verhalten, dass eigentlich ja nur zur Show dient, wird man doch nicht gleich zum Psychopaten. Wäre vielleicht besser wenn ihr euch mit ernsteren Themen beschäftigt und mal nach echten “Psychos” googelt…

Schreibe einen Kommentar