Natalie Portman im H&M Kleid – ist das denn möglich?!

Ist das vorstellbar?! Bei einer Vanity Fair Party tauchte der Star aus Black Swan, Natalie Portman, in einem Kleid von H&M auf – das macht die Schauspielerin umso sympathischer! Ein guter Look muss eben nicht immer tausende von Euro kosten, wie Natalie Portman weiß.

Natalie Portman im H&M Kleid – Primark holt die 70ies und 80ies ins Rampenlicht zurück!

Das beweist auch Primark, das irische H&M-Pendant, das hierzulande noch durch Exklusivität glänzt: Nur Bremen, Frankfurt und Gelsenkirchen erfreuen sich bislang einer Primark-Filiale. Dabei hat sich Primark inzwischen in ganz Europa einen Namen machen können als günstiger Retailer, der trotz der budgetfreundlichen Preise mit schicken Schnitten und feschen Designs aufwartet.

Nun ist die neue Spring/Summer 2011 Kollektion von Primark endlich draußen – das hebt trotz kühler Temperaturen die Laune! Primark setzt diese Saison auf aktuelle Trends und beweist dabei ein geschicktes Händchen für Entwürfe, die aussehen wie aus der Vogue – aber glücklicherweise wesentlich weniger kosten.

So featured die neue Primark Kollektion sowohl dezente, erdige Farben, die zeitlosen Chic ausstrahlen, als auch die diese Saison so vielgerühmten Blumenprints, die ihre Trägerinnen je nach Kombination mit Vintage- oder Hippie-Flair umgeben. Jede Fashionista, deren Herz für die 70ies oder 80ies schlägt, wird hier voll auf ihre Kosten kommen: Kurze Röcke und Kleider sowie taillierte Hosen mit endlos weiten Beinen machen den Sommer dieses Jahr zu einem wahren Mode-Traum.

Der einzige Haken: Primark ist in Deutschland immer noch schwer zu bekommen, da die Kette sich weigert, einen Online-Store zu eröffnen (wahre Liebhaber wenden sich Ebay zu). Das aber macht die edlen Teile von Primark umso exklusiver – günstige Kleidung sieht eben nicht nur an Natalie Portman grandios aus!

Bildquellen:
glamour.de
© Getty Images
becomegorgeous.com

Schreibe einen Kommentar