Was mußte Shermine Shahrivar ertragen?

Was mußte Shermine Shahrivar ertragen, dass sie zur Flucht aus dem trauten Heim trieb? Dass sie Mama mit ihrem Neugeborenen weinend auf der Straße zusammenbrach?! Angeblich hat sie ihr Freund und Designer Markus Klosseck auf den Hinterkopf geschlagen und geschubst, meldete die Bild-Zeitung!

Was war der Auslöser des Streits? Doch kein Angriff auf Shermine?

Bisher hat sich keiner der beiden öffentlich zu den Vorfall geäußert. Shermine ließ lediglich über ihren Anwalt wissen: Die „Streitigkeit“ sei „ausschließlich verbal geführt“ worden und nicht „gewalttätig verlaufen“.

Erste Gerüchte über Schläge und Handgreiflichkeiten scheinen also – zum Glück – doch nicht zu stimmen. Und noch mehr: Dienstag-Abend waren beide in Begleitung einer Freundin beim Italiener zum Essen. War das vielleicht schon wieder eine Versöhnung oder zumindest die Aussprache?

Schon öfters Streit?

Aus dem Freundeskreis der beiden heißt es, dass es in der Beziehung der beiden schon länger kriseln soll. Es war sogar schon mehr als einmal die Rede von Trennung. Belastung Schwangerschaft? Eine Aussage von Shermine lässt darauf schließen, dass die sehr junge Beziehung der beiden unter den neuen Umständen tatsächlich leiden könnte. Denn sie sagte damals: “Ihre Schwangerschaft sei eine „wunderbare Überraschung“. Die kleine war also scheinbar nicht geplant.

Eine Schwangerschaft und ein kleines Baby sind bestimmt kein Spaziergang und können an den Nerven zerren. Und gerade bei Eltern, die verschiedene Ansichten von Erziehung und Elternsein haben oder auch beruflich sehr unter Stress stehen, kann es schnell immer wieder Ausnahmesituationen geben, wo ein Wort das andere gibt.

Beiden, aber vor allem der kleinen Aurelia Dahlia wünschen wir, dass bald wieder Harmonie und Zufriedenheit in die Beziehung einkehrt. Leider leiden auf dieser Welt viel zu viele Kinder unter traumatischen Erlebnissen. Das muß definitv nicht sein!

Foto:
Flickr / CC-BY 2.0

Schreibe einen Kommentar