Muriel Baumeister & ihre guten Vorsätze

Muriel Baumeister hat sich für 2011 einige Dinge vorgenommen, sagte sie im Interview mit ‘Carpe Diem’. 2011 möchte sich Muriel dann auch gleich gesund starten und hält sich und ihre Familie mit “langen Spaziergängen an der klaren Neujahrsluft” fit.

Gute Vorsätze: Auch Muriel Baumeister hat sich Gedanken über das kommende, neue Jahr 2011 gemacht

Für Muriel Baumeister endet 2010 ganz klassisch: Das Weihnachtsfest fiel bei der Schauspielerin (‘Kreuzfahrt ins Glück – Marrakesch’) traditionell aus und auch eine andere Alljährlichkeit wird hochgehalten: die guten Vorsätze.

“Mein Vorsatz: mir und meinem Körper jetzt Gutes tun. Also weniger Rauchen, wenig Alkohol, viel Yoga. Wenn ich viel Yoga mache, ergibt sich ganz automatisch ein gesunder Lebensstil”, erklärte Muriel Baumeister im Interview mit dem Getränkehersteller ‘Carpe Diem’, bevor sie gestand, besonders die Sorte Quitte aus der ‘Kombucha’-Reihe zu lieben.

Ganz viel Wasser und ganz wenig Süßes

Und obwohl es zum Weihnachtsfest einen leckeren Entenbraten gab, setzt Muriel Baumeister sonst auf gesunde Kost: “Eigentlich ernähren wir uns immer gesund. Die Schokolade aus dem Adventskalender darf meine Tochter trotzdem immer schon vor dem Frühstück naschen. Kein Problem, finde ich:

Gerade weil es bei uns keine strengen Verbote gibt, ist sie sonst nicht so wild auf Süßes. Ich selbst trinke wahnsinnig viel Wasser – als Schauspielerin ist das unerlässlich. Dass macht die Haut klar, und ich habe das Gefühl, es macht sogar den Kopf klar. Wasser ist mein absolutes Schönheitsmittel – auch äußerlich: Ich liebe es, zu baden”, gestand Muriel Baumeister.

Foto:
Muriel Baumeister by Tim Dobrovolny

Schreibe einen Kommentar