Mit ausgewogener Ernährung zu einem fitten Organismus

Mit ausgewogener Ernährung zu einem fitten Organismus: Die durchschnittliche Lebenserwartung der Bundesbürger steigt, die Generation der über 50-Jährigen bildet einen immer größer werdenden Anteil der Gesellschaft. Doch von “altem Eisen” keine Spur: Die “jungen Alten” sind heute so vital und aktiv wie nie.

Ausgewogene Ernährung beinhaltet auch die Kontrolle über den richtigen Salzkonsum

Ein gesunder Lebensstil ist für ein langes Leben eine wichtige Voraussetzung: Regelmäßige Bewegung und die richtige Ernährung halten länger fit und können auch in der “zweiten Lebenshälfte” für mehr Gesundheit und Wohlbefinden sorgen.

Ein positives Lebensgefühl sowie ein ausgeprägtes Körper- und Gesundheitsbewusstsein kennzeichnen heute die Menschen – Fitnesstrends und Studios boomen nach wie vor. Wir sind vielseitig interessiert, unternehmungslustig, halten unseren Körper durch regelmäßiges Joggen, Schwimmen oder Nordic Walking fit und achten darauf, uns gesund zu ernähren. Wirklich? Denn während viel teilweise viel Geld in unseren Körper stecken, achten wir beim wichtigsten Grundstein fast nie darauf – unsere Nahrung!

Gutes Essen ist die Basis für ein gesundes Leben

Fester Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung ist ein bewusster Umgang mit Salz. Es ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff, der den Wasser- und Nährstoffhaushalt im Körper steuert. Doch Vorsicht: Wenn ihr aus Angst vor einem zu hohen Blutdruck euch bewusst natriumarm ernährt, kann es zu einer Unterversorgung kommen. Die Verwendung von Speisesalz hoher Qualität, etwa von Bad Reichenhaller, beim Kochen und Würzen wirkt dem entgegen: Es hält das Wasser im Körper und sorgt damit für einen stabilen Kreislauf und vitalen Organismus. Genaus wie beim Zuckerkonsum oder der generellen Diskussion über Kohlenhydrate, ist hier die Menge wichtig und nicht der Umstand es generell zu “verteufeln”.

Essen, was dem Körper guttut

Die richtige Ernährung wirkt sich positiv auf den natürlichen Alterungsprozess aus, der bereits ab dem 30. Lebensjahr einsetzt. Ja, hier habt richtig gelesen. Von da an lässt die körperliche Leistungsfähigkeit langsam nach, der Körper baut Muskelmasse ab und lagert mehr Fett ein. Dadurch benötigt man mit zunehmendem Alter weniger Energie, während der Bedarf an Nährstoffen fast konstant bleibt. Wer also weiterhin unbeschwert durchs Leben gehen will, sollte daher Wert auf einen ausgewogenen Speiseplan und aktiven Lebensstil legen.

Foto:
djd/Bad Reichenhaller/fotolia.com/Monkey Business

Schreibe einen Kommentar