Miriam Bryant konnte eher singen als sprechen

Miriam Bryant konnte als Kind eher singen als sprechen und wurde nun in Schweden überraschend zur „Newcomerin des Jahres 2013“ gewählt. Jetzt kommt sie auf Deutschland Tour – im Gepäck ihr Debütalbum „Raised In Rain“.

In der Schule hatte Miriam Bryant regelmäßig eine sechs

Dennoch ist aus ihre eine sehr talentierte Sängerin geworden: „Ich konnte angeblich eher singen als sprechen“, berichtet sie augenzwinkernd, wohlwissend, dass ihr Talent ein Geschenk ist, mit dem sie erst umzugehen lernen musste. „Nach einer Weile habe ich die Komplimente meine Stimme betreffend akzeptiert“, gibt sie bescheiden zu.

„Ich konnte angeblich eher singen als sprechen“, berichtet sie augenzwinkernd, wohlwissend, dass ihr Talent ein Geschenk ist, mit dem sie erst umzugehen lernen musste. „Nach einer Weile habe ich die Komplimente meine Stimme betreffend akzeptiert“, gibt sie bescheiden zu.

Und auch wenn sie gerne mit der Tatsache kokettiert, dass sie „einfach ein paar Songs geschrieben“ habe, lassen sich ihre Wurzeln nicht wegdiskutieren: Der Vater ein britischer Bäcker, die Mutter eine Lehrerin aus Finnland, sie selbst wurde in Göteborg geboren. Eine solche Gen-Kombination lässt den Schluss zu, dass ihre Musik kaum in eine Schublade einzuordnen ist.

Von ihren Eltern wurde sie ständig unterstützt, einen Plan B gab es nie. „Wenn ich keinen Plattenvertrag bekommen hätte, würde ich es weiterversuchen.“ Mit ihrem alten Schulfreund Victor fand sie einen Seelenverwandten, der sie darin bestärkte, eigene Songs zu schreiben und der sie auf das Level pushte, auf das sie mit „Raised In Rain“ nun gelandet ist: gefühlvolle Soul-Songs in modernen Arrangements, vorgetragen von einer Stimme, der man das junge Alter ihrer Besitzerin nicht anhört. Metaphorisch und atmosphärisch dichte Texte, die von den Erfahrungen ihrer Verfasserin erzählen, die sie in jeder Silbe überzeugend vertont. „Meine Texte sind alle persönlich und vor allem ehrlich. Aber ich gebe keine Richtung oder Interpretationen vor, ich finde es interessanter, wenn sich der Zuhörer sein eigenes Bild macht.“

Und das tut er: Ihr erster selbst verfasster Song „Finders Keepers“ wurde auf ‚Youtube‘ schnell über eine halbe Million mal aufgerufen

Als Vorgeschmack ihre Video zur Single Push Play:

Ihre Tourtermine

· 14.11. Stuttgart

· 15.11. München

· 17.11. Bochum

· 18.11. Frankfurt

· 20.11. Köln

· 21.11. Hamburg

· 22.11. Dresden

· 23.11. Berlin

Foto:
miriambryantmusic.com

Schreibe einen Kommentar