Miranda Kerr: Sohn trägt Namen von verstorbenem Ex

Miranda Kerr nennt ihren Sohn zum Teil nach einer alten High-School-Liebe! Was wohl Orlando Bloom davon hält? Ob er Verständnis dafür hat?

Miranda Kerr macht Orlando Bloom mit Namen von Ex-Liebe glücklich

Miranda Kerr hat ihren sieben Monate alten Sohn zum Teil nach einem verstorbenen Kindheitsfreund benannt. Das verriet die Ehefrau von Schauspieler Orlando Bloom in einem Interview mit der australischen Zeitung „The Daily Telegraph“. Ihr Sohn, der mit vollem Namen Flynn Christopher Blanchard Copeland Bloom heißt, trage seinen zweiten Namen in Anlehnung an eine Highschool-Liebe.

Christopher Middlebrook war ihr erster fester Freund in Teenager-Zeiten, der tragischerweise bei einem Autounfall ums Leben kam, als Miranda 16 Jahre alt war. „Chris und ich waren zwei Jahre zusammen. Als er starb, schrieb ich ihm einen Brief, in dem ich sagte, dass ich mein erstes Kind gerne nach ihm benennen würde“, so Miranda.

Wie bitte? Und da hatte Orlando Bloom nichts dagegen? Offenbar nicht. „Ich erzählte es Orlando, und er sagte, es würde ihn glücklich machen, wenn wir unserem Sohn den Namen geben“, so Miranda weiter.

Orlando Bloom ist seit Juli 2010 mit Miranda Kerr verheiratet. Ihr gemeinsamer Sohn kam am 6. Januar 2011 zur Welt.

Foto:
FHM

Schreibe einen Kommentar