Miley Cyrus im Cowboy & Western Look

Nicht nur das Motto von Miley Cyrus heißt: „Komm hol das Lasso raus“. Was für uns nur ein Ausschnitt aus einem deutschen Schlager ist, machen die Stars zu einem absoluten Modehighlight des Sommers 2011. Wilde Augenblicke erleben wir beim Anblick der Größen im Showbusiness – in Sachen Styling und Make-Up kennen die sich sowieso am besten aus.

Miley Cyrus beweist es mal wieder – der Cowboy und Western-Look ist total angesagt!

Auch Harry Potter Darstellerin Natalia Tena weiß, wie wild der Sommer 2011 werden kann. Auf dem roten Teppich erschien sie in noblen Cowboy Stiefeln in Kombination mit einem wirklich zuckersüßen Spitzenkleid. Der Wild West Look ist aber auch unter vielen anderen Größen des Geschäfts absolut angesagt. Natalia Tena hat dabei mit der Wahl ihres Kleides wohl ein wenig das Ziel verfehlt, auch, wenn sie die goldene Regel des Cowboy-Looks wenigstens beherzigt hat. Wer den Wilden Westen aufleben lassen will, sollte nicht von oben bis unten Fransen tragen. Wer das dennoch tut, trägt zu sehr auf und zieht wohl eher aus wie ein zotteliger Yeti. Und das, wo ein echter Cowboy doch Eindruck schinden soll.

Entweder oder – das ist beim Cowboy und Indianer-Look ein ungeschriebenes Gesetz. Wer auf Accessoires steht, der sollte diese auf ein Minimum beschränken. Ein pinker Cowboyhut macht sich gut, solange das Drumherum dezent ausfällt. Auch Cowboystiefel oder fransige Handtaschen sind erlaubt.

Die Grundregel gilt auch in 2011: wer positiv auffallen will, der kann dies durch gezielt gewählte Accessoires tun. Das gilt übrigens auch für den Indianer Look, denn ein Lederrock kann in Sachen Optik durchaus Wunder bewirken. Alternativ ist auch ein dezenter Kopfschmuck aus Federn eine gute Wahl. Dieser sollte jedoch nicht zu pompöse ausfallen.

Dass der Cowboy und Indianer-Look nicht nur an Karneval getragen werden darf, beweist der neue Sommertrend 2011, dem sich sicherlich noch viele Stars und „Normalos“ anpassen werden. Auf die Pferde, Pfeile gespitzt und los in den Sommer!

Schreibe einen Kommentar