Miley Cyrus steht auf Dirty South & nicht auf Hochzeit

Miley Cyrus ist bei einem Thema gerade besonders relaxt – wozu eine Hochzeit? Die Planungen für eine mögliche Heirat stehen gerade ziemlich weiten hinten auf Miley´s ‚To-do-Liste. Schade für Liam. Nach ihrer Neuerfindung und Befreiungsschlag gibt es für Miley noch eine Menge zu tun – zu viele interessante und vor allem lukrative Jobs und Möglichkeiten stehen an.

Wozu heiraten, wenn man sich schon so fühlt? Miley hat gerade ganz andere Pläne

US Medien gegenüber zeigte sich Miley gerade ziemlich offen bei dem Thema. Sehnt sich doch die Presse diese glmouröse Sensation einer Hochzeit so sehr herbei, enttäuschte sie allerdings im Interview und bringt die Klatsch-Presse wieder auf den Boden der Tatsachen:

„Ich bin in meinem Herzen und meinem Verstand bereits verheiratet“ … „Ich würde alles tun, was ich nur könnte, wenn ich die Papiere hätte, aber ich möchte mir im Moment einfach die Zeit nehemen und es genießen.“

Statt sich auf ein Kleid, irgendeine Party oder eine ihre Gästeliste zu kümmern ist ihr neues Album derzeit ihre einzige und höchste Priorität und ist sich sicher, dass die „Leute … unbedingt hören wollen, was ich zu sagen habe“ – und das wird Miley einzig mit ihren Songs machen. Die Fans dürfen also Gespannt sein auf vielleicht das eine odere andere Geheimnis, ihre Gefühlslage und andere Dinge die sie gerade beschäftigen.

„Ich möchte mein Album rausbringen, so dass, wenn die Zeit kommt und ich eine Auszeit nehmen kann, ich das Gefühl habe meine Dinge erledigt zu haben“ … „Dann kann ich die Pause und das Verheiratet sein auch wirklich genießen“

Wann kommt Miley´s Album auf den Markt?
Noch gibt es weder einen Namen noch einen genauen Zeitpunkt für das Release-Datum ihrers neuen Albums. Eines ist aber so sicher wie das Amen in der Kirche: Miley wird anders – ganz anders. Miley ist ist nicht mehr das kleine süße Disney-Country-Mädchen!

Es wird sehr viele coole Hip-Hop-Beats geben und eine rauhe Stimme die irgendwie überall ist und sehr präsent sein wird – so viel konnt e Miley Cyrus schon verraten.

Mit etwas Hilfe von Pharrell Williams und einigen anderen „Hip-Hop-Produzenten“ aus dem Süden der USA wird sie ihrem Album „mehr von dieser Dirty-South-Stimmung verpassen“

Schreibe einen Kommentar