Mila Kunis macht die Schwangerschaft aggressiv!

Steht die Liebe zwischen Ashton Kutcher und Mila Kunis vor dem Aus?

Mila Kunis macht die Schwangerschaft aggressiv! Eine Situation, Gefühle und ein tägliches Auf und Ab, was vor Mila schon Millionen Frauen durch gemacht haben. Wenn da nur nicht die Männer wären, die all´ diese Umstände, Veränderungen und Gefühle nicht verstehen. So geht es auch Mila mit Ashton Kutcher … Leider.

Lässt er Mila Kunis sitzen? Zieht Ashton Kutcher die Reisleine bevor das Baby da ist?

Fakt ist: Das Hormon-Karussell hat Mila Kunis voll im Griff – und ihr Lebensgefährte Ashton Kutcher bekommt langsam kalte Füße. Kürzlich machte sie ihrem Schwangerschafts-Frust in der Jimmy-Kimmel-Show Luft .Vor allem der Umstand, dass Paare den Satz „Wir sind schwanger“ benutzen, bringt Mila auf die Palme.

Mila Kunis hat ein klares Statement an uns Männer: „Ihr seid nicht schwanger! Müsst ihr eine Person von der Größe einer Wassermelone herauspressen? Nein. Weint ihr alleine im Auto zu einem dämlichen Song von Bette Midler? Nein! Wacht ihr auf und müsst kotzen, weil ihr ein menschliches Leben nährt? Nein, sondern weil ihr zu viele Gläser Tequila hattet. Wisst ihr, wie viele Tequilas wir hatten? Keinen. Wir dürfen nicht. Wir dürfen nichts, gar nichts, weil euer kleiner Liebesgnom in uns heranwächst. Alles was ihr machen musstet, ist auf die Seite zu rollen und einzuschlafen.“ Das war vor einigen Wochen – seither ist die Laune der werdenden Mutter noch schlechter geworden, wie ein Insider gegenüber dem „Star Magazine“ verkündete:

„Sie waren schon immer sehr leidenschaftlich, aber mittlerweile streiten sie nur noch“.

Grund dafür soll unter anderem die Tatsache sein, dass sich Ashton noch immer wie ein College-Student aufführe und seine Freizeit nur mit Partys und viel Alkohol verbringe. Nach einem großen Streit soll Ashton schließlich einfach nach Brasilien zum WM-Finale geflogen sein und habe Mila verboten nachzukommen. Oje, wie soll das erst mit Babygeschrei und schmutzigen Windeln werden?

Foto:
Gage Skidmore/Flickr/CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar