Mila Kunis wurde als Kind gemobbt

Mila Kunis wurde als Kind gemobbt- Mila wurde in ihrer Kindheit nicht nur wegen ihrer großen Augen aufgezogen, sondern auch wegen ihrer Größe.

Zu klein: Mila Kunis wurde in der Schule wegen ihrer Größe von 1.64 m und ihren großen Augen gehänselt

Mila Kunis (‚Die Wilden 70er‘) hatte damals ungewöhnlich große Augen, über die sich ihre Mitschüler lustig gemacht haben. Die Eltern von ihr konnten nicht verstehen, dass ihre Tochter sich davon so beeindrucken ließ. „Ja, weil ich immer die Kleinste in meiner Klasse war“, antwortete Mila auf die Frage von der britischen Ausgabe von ‚OK!‘, ob sie Probleme wegen ihrer Größe gehabt hätte.

„Als ich klein war, hatte ich ein komisches Gesicht. Ich hatte diese großen Augen, den großen Mund und große Ohren. Als Kind hat man sich ständig über meine großen Augen lustig gemacht und das war schrecklich. Ich bin immer weinend nach Hause gekommen, ‚warum habe ich so große Augen?‘ Meine Eltern meinten nur: ‚Du bist verrückt!'“

Mittlerweile ist Mila Kunis ein gefeierter Star, viele loben ihre Darstellung neben Natalie Portman in ‚Black Swan‘. Die dunkelhaarige Schönheit freut sich, dass sie die Hänseleien ihrer Kindheit überlebt hat, denn es hätte sie zu einer stärkeren Persönlichkeit gemacht. Sie weiß, wie schlimm es sich angefühlt hat, deshalb fühlt sie auch mit jedem, der da durch muss.

„Ich habe gelernt, dass es es nicht so schrecklich ist, aufgezogen zu werden. Wenn du klein bist, findest du es schlimm, es ist das Ende der Welt. Aber jetzt bin ich in mein Gesicht hineingewachsen“, bekannte Mila Kunis.

Schreibe einen Kommentar