Michelle kassiert Strafanzeige wegen Kindesentziehung

Nun kommt es Dicke: Michelle kassiert einen Strafantrag wegen Kindesentziehung und muß sich öffentlich gefallen lassen, dass sie nun auch noch ihre Familie einfach so auseinander reißt. Was ist aber wirklich passiert? Hat die Strafanzeige Bestand?

Der Liebe wegen: Michelle ist nach Holland abgehauen
Zwei Kinder lässt sie hier

Einer ihrer Songs heißt „Wer Liebe lebt“ – Schlagerstar Michelle hat diese Devise in die Tat umgesetzt und zog zu ihrem Freund, dem Feuerwehrmann Mike nach Holland. Dabei riss sie ihre Familie auseinander, denn nur die jüngste Tochter Mia (5) kam mit der Mutter. Marie-Louise (13) kam zu den Pateneltern und Tochter Celine (16) bezog ihre erste eigene Wohnung (!).

Sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei den unterschiedlichen Vätern der Töchter löste dieser Entschluss von Michelle keine Begeisterung aus. Vor allem ihr Ex-Mann Josef Shitawey zeigte sich zutiefst erschüttert.

Strafanzeige wegen Kinderentziehung

Die BILD-Zeitung erfuhr: Er stellte sogar Strafanzeige bei der Polizei. Die bestätigte, dass wegen „Entziehung Minderjähriger“ gegen Michelle und ihren neuen Freund ermittelt wird (Aktenzeichen 601000-202397-13/4). Ihr Ex sagte der BILD: „Bisher konnte ich Mia regelmäßig sehen. Aber durch die große Distanz wird das jetzt schwieriger.“ Seine Befürchtung: Michelle wolle vor sich und ihrer Vergangenheit fliehen.

„Aber ich will nicht, dass Mia darunter leidet.“ Der Papa schrieb einen öffentlichen Brief an seine Tochter, in dem er ihr versichert, wie sehr er sie liebt und seine Sorge um sie zum Ausdruck bringt. Ob die Zeilen bei der Kleinen ankommen werden ist leider unklar.

Schade, dass Beziehungen immer so enden müßen – auf Kosten der Kinder. Natürlich hat Michelle ein Anrecht auf Privatleben und ein Recht auf einen Neuanfang – auch im Ausland. Aber es ist doch auch enorm wichtig die Kinder und die Ex-Liebe nicht dabei zu vergessen.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar