Michael Jackson: Noch vier mal ein Album?

Michael Jackson: Produzent Teddy Riley denkt, dass man aus dem Material, das Michael Jackson hinterlassen hat, noch vier mal ein Album machen könnte.

Vermächtnis: Das Album ‚Michael‘ soll nur das erste posthume Album des verstorbenen Superstars Michael Jackson sein.

Musikproduzent Teddy Riley denkt, dass noch mehr Platten mit bisher unbekannten Songs des King of Pop veröffentlicht werden können.

„Ich denke, es könnten noch drei oder vier Alben kommen“, antwortete er auf die Frage in der ‚BBC‘, wie viele Veröffentlichungen aus dem noch nicht genutzten Material kommen könnten. „Michael Jackson hat so viele Songs.“

Aber an den Songs müsste noch ein „guter Architekt“ wie Teddy Riley werkeln. Der Amerikaner, der mit Größen wie Lady Gaga und Blackstreet zusammengearbeitet hat, war auch 1991 für die Produktion von Jacksons ‚Dreamland‘ verantwortlich. Er hat sich der unbekannten Stücke angenommen, die Michael Jackson der Nachwelt hinterlassen hat.

‚Michael‘ weist 14 Songs auf; an vielen hat der Star gerade gearbeitet, als er im Juni 2009 überraschend verstarb. Laut Teddy Riley wäre der Popstar begeistert, wenn er die Songs nun hören würde. Der Produzent will auch nichts von den Klagen anderer Musiker wissen, die gefordert hatten, dass man die Songs besser in Ruhe lässt.

„Ich denke, er lächelt auf uns herunter. Und selbst mit all der Kontroverse würde er sagen: ‚Genauso will ich es haben'“, beschrieb Riley eine mögliche Reaktion von Michael Jackson aus der Nachwelt.

Schreibe einen Kommentar